Archiv der Kategorie: Allgemein

Fern-Meditation am 28.3.2021 um 17 Uhr

Eine Explosion der Gefühle. Du wirst in die Tiefen deines wahren Seins geführt. Viele Menschen spüren schon die Energien, die gerade die Seele berührt. Sanft, fordernd, tröstend und unendlich liebevoll.

Es können Gefühle der Sehnsucht hochkommen, die du vielleicht gar nicht benennen kannst … überwältigende Gefühle schwappen über.

Meister St. Germain wird uns mit seinem violetten Strahl berühren, er wird jede einzelne Seele

Wenn du bei der Meditation dabei bist, vertraue bitte auf den Prozesse. Ich wirke und bitte für das Kollektiv, und es wird nichts geschehen, was dein höheres Selbst überfordert und nicht möchte. Bitte öffne dich, je mehr kann fließen.

Wenn du dabei sein möchtest, zünde eine weiße oder violette Kerze an. Setze oder lege dich bequem hin und richte deine Handflächen nach oben. Schließe deine Augen und konzentriere dich auf deine Atmung.  

Visualisiere einen Strand oder Dünen … egal, Hauptsache du kannst auf das Meer schauen. Während der Einatmung fühlst du den Wind in den Haaren, die Sonne auf deiner Haut und vielleicht schmeckst oder riechst du die Meeresluft …

Gehe spazieren oder setze dich hin … und lasse einfach geschehen, was geschehen möchte … Es wird sehr emotional werden, je mehr du zulassen kannst, umso mehr spürst du. Lasse alle Gefühle zu, die sich zeigen. Wollen Tränen kommen, dann lasse sie fließen. Du musst nicht zwingend verstehen, wieso, weshalb, warum … Der Verstand hat hier nix zu suchen, dein Herz weiß es …

Einige werden auch einen Einblick in die Anderswelt bekommen oder sie bekommen Besuch von einer Seele oder von ihrer geistigen Führung. So oder so … es wird eine Seelenberührung stattfinden … du bekommst die Möglichkeit DICH wieder-zuerkennen!

Ich freue mich, wenn du dabei bist und wünsche dir, dass du die LIEBE fühlst, die DU bist!

Gefühle

Gefühle – auslösen – zeigen – geben

Wir alle haben vermutlich schon einmal gesagt: „Du gibst mir dieses oder jenes Gefühl.“ Nichts wert zu sein, arm zu sein, liebevoll zu sein, unfähig zu sein, großartig zu sein … die Liste ist endlos …

Dabei ‚gibt‘ dir niemand ein Gefühl! Mache dir bewusst, dass dein Gegenüber immer ein Gefühl in DIR ‚auslöst‘. Mit Worten oder Taten. Dein Gegenüber drückt bei dir einen Knopf, der ein Gefühl in DIR anstupst. Und somit darf es AUS-GELÖST werden. Wortwörtlich!  

Denn: Sonst würde sich in dem Moment das Gefühl nicht bemerkbar machen. Und hierbei ist es völlig egal, um welche Art von Gefühl es sich handelt. Der Verstand schaltet sich relativ schnell ein und unterscheidet in gut und schlecht, in positiv und negativ. Natürlich, denn der Verstand legt immer ein Urteil über alles.

Jeder von uns hat auch schon einmal gesagt: „Ich habe ein schlechtes Gefühl dabei.“ Ja, weil es ein unangenehmes Gefühl ist. Wir wollen es nicht und uns schon gar nicht damit beschäftigen. Doch das solltest du, wenn du so empfindest. Es ist wie ein innerer Kompass, der den Weg weist: ‚Hier gibt es etwas zu tun.‘

Doch warum? Weil unser System sich an etwas erinnert. Möglicherweise an eine Erfahrung, die wir vergessen haben. Sie liegt entweder in der Kindheit oder ist in einem früheren Leben zu finden. So oder so, hier ist etwas abgespeichert, dass dich aus der Ruhe oder aus dem Frieden bringt.

Ein Gefühl ist, wie es ist. Und jedes Gefühl hat seine Berechtigung und Ursache . Es muss auch nicht immer von Bedeutung sein, woher es stammt und wie lange du es schon in dir trägst. Wichtig ist, dass du es erkennst, dass es bereits DEIN Gefühl IST! Und DU entscheidest, wie du damit umgehst.

Erinnerung: Jede Menschenseele hier auf Erden spielt eine Rolle. Und jeder Mensch, mit dem du zu tun hast – egal wie lange und in welcher Beziehung – hat eine Bedeutung für DICH.

Ihr ward verabredet. Für einen kurzen Moment oder für mehrere Jahre? Alles ist abgesprochen.

Fern-Energieübertragung am 13.3.2021 zum Neumond

Portaltag am 12.3.2021!

Es fegt in fast ganz Deutschland, es ist windig, und es wird aufgeräumt. Der Wind nimmt alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Er zerrt auch an Strukturen, die möglicherweise (noch) festgehalten werden. Entscheide dich, ob du ‚krampfhaft‘ an etwas festhalten möchtest, dass dir vielleicht ein Gefühl der Sicherheit bietet. Wenn dem so ist, frage dich, warum du das tust.

Sicherheit existiert nicht. Früher oder später wird es noch heftiger werden, wenn du nicht loslassen möchtest, was gehen WILL!

Körperlich ist es für viele Menschen extrem anstrengend. Ich kann dir nur empfehlen, es zu durchlaufen. Desto schneller und einfacher läuft es durch und ist vorbei. Vieles läuft wieder im Hintergrund ab. Es ist wie ein Reboot. Die Defragmentierung deines Energiefeldes hat bereits in den letzten Wochen und Monaten stattgefunden. Hmmm … möglich, dass sie bei einigen Menschen noch nicht ganz abgeschlossen ist. Es fühlt sich vielleicht manchmal so an, alles wenn die ‚Bausteine‘ auseinander genommen werden und völlig neu zusammengesetzt werden.

Aus dem Grund werde ich am 13.3.2021 – um 17 Uhr eine Fern- Energieübertragung durchführen. Graf St. Germain wird unterstützen, doch auch deine geistige Führung. So wie es für dich gut und richtig ist. Möglich, dass du auch ein Lichtwesen, einen Meister oder einen Engel an deiner Seite wahrnimmst. Jede Menschenseele hat ihre Begleiter. Du musst niemanden rufen oder bitten, dies übernehme ich.

Wenn du teilnimmst, erklärst du dich einverstanden, dass die geistige Welt mit dir wirken darf. Bitte öffne dich und habe vertrauen. Es geschieht nichts, was dein höheres Selbst nicht möchte.

Zünde eine helle oder violette Kerze an und setze oder lege dich bequem hin. Richte deine Handflächen nach oben und begebe dich in einen – für dich passenden – Atemrhythmus. Visualisiere einen Ort, an dem du dich wohlfühlst. Am Meer, im Garten, auf einer Wiese, in den Bergen, an einem See … völlig egal, wo du bist … du wirst die Energien sofort spüren.

Stelle dir vor, du sitzt hinter deinen Augen. Beobachte dich im Hier und Jetzt, in deinem völligen Sein. Es existiert jetzt nichts mehr, außer dir. Schaue auf deinen Körper und visualisiere, wie bei jedem Atemzug, kristallines und violettes Licht in deinen Körper eindringt.

Lass nun alles geschehen, was geschehen möchte. Egal wo am und im physischen Körper sich etwas bemerkbar macht, lasse es laufen und fließen. Es können Bilder, Emotionen oder / und Erinnerungen auftreten, sodass du erkennst, was abgelöst wird. Dies muss jedoch nicht der Fall sein! Wenn dem nicht so ist, musst du es auch nicht wissen!

Bleibe so lange auf deinem Beobachtungsposten, wie es stimmig für dich ist. Ich wünsche dir eine wundervolle und beruhigende Behandlung!

Herzlich Willkommen im März 2021

Die letzten Wochen und Monate waren sehr turbulent. Für einige Menschen waren bestimmte Wege noch versperrt, für wiederum andere hat es schon Veränderungen gegeben. Es geht weiter … mit neuen Wegen und Möglichkeiten, doch viele Menschen werden auch (noch einmal) geprüft.

Glaubst du, was öffentlich suggeriert wird? Wie handelst du? Was tust du? Wartest du (weiterhin) ab? Schaust du nach Möglichkeiten? Widmest du dich dir selbst?

Es werden Dinge behauptet und Verbote auferlegt, die mittel- und langfristig keinen Bestand haben werden. Denn sie sind unwahr, und die Wahrheit wird sich immer mehr den Weg bahnen. Daher werden auch viele Dinge, die (noch) suggeriert werden, die sich ‚angeblich‘ in Planung befinden, so nicht stattfinden.

Bitte gib keine Energie in solche Begebenheiten. Lasse es einfach in seinem Sein. Lasse dir nichts auferlegen, was nicht stimmig für dich ist, nur weil es jemand behauptet!

Wenn du in diesem Schema drinnen bist / bleibst, wirst du auch nicht vom Fleck kommen. Mit Angst in dir, kommst du im außen nicht voran. Dann wirst du immer wieder auf dich selbst zurückgeführt. Denn du darfst die Angst in dir anschauen. Dort sitzt die Ursache. Mit den Maßnahmen im außen wirst du nur darauf aufmerksam gemacht.

Siehe die ganzen Maßnahmen, und das was gerade geschieht, als Prüfung an. Im März wird noch einmal Fahrt aufgenommen. Es wird geplant und strategiert. Doch all diese Maßnahmen dienen dazu, dass die gesamte Menschheit aufwacht und erkennt, NICHT machtlos zu sein!

DU darfst etwas tun! Du, ich, jede einzelne Menschenseele darf etwas dafür tun, dass das Mikado-Gerüst (ich habe darüber schon einmal geschrieben) zusammenbricht. Die Kabale, die Machthaber halten krampfhaft fest. Wie lange das Türmchen (das politische System) noch stehenbleibt, liegt an jeder einzelnen Menschenseele! Jedoch wird mit ‚Verboten‘ und ‚Vorschriften‘ versucht dieses Gerüst zu halten. Dabei hat es schon Flicken und Löcher!  Wir – alle gemeinsam – werden den Mikado-Stab erkennen, der das ganze System zum Einsturz bringt. Kein Zweifel!

Die Zeichen stehen auf ‚Wandel‘! Sicherlich wird die kommenden Wochen und auch Monate weiterhin vieles wegbrechen und umstrukturiert. Es gibt Maßnahmen, die notwendig sind, denn sie können so nicht mehr bestehen. Sei es das Finanzsystem, das Gesundheitssystem (mit allem drum und dran) oder auch das politische System.

Vieles läuft noch im Hintergrund ab, einiges wird die kommenden Wochen ans Tageslicht kommen. Der Propeller wirbelt weiter … unaufhaltsam gräbt er alles um, die komplette Erde. Und es wird noch einiges aufgewirbelt, dass die Menschheit zum selbst-ständigen Denken zwingen wird. Und das ist gut so!

Wichtig ist: Lasse dich nicht erpressen, manipulieren oder einschüchtern! Achte auf deinen Instinkt! Was sagt dir dein Bauchgefühl? Stehe zu DIR! Ich wünsche dir einen März voller Ent-wicklungen!

Fern-Meditation am 27.2.2021 um 17 Uhr!

Wir haben Vollmond und sehr fordernde und treibende Energien!

Jede Seele, die inkarniert ist, um diese Zeit mitzuerleben, hat sich bereit erklärt, sich von alten Strukturen, Erfahrungen, Traumata usw. zu lösen. Sie möchte diese in die Heilung geben und er-lösen. Dazu wird sie immer wieder mit Themen und Begebenheiten konfrontiert, die mitunter heftig sind. Jedenfalls ‚scheint‘ dies so zu sein.

In dieser Meditation geht es um Anhaftungen – jedweder Art! – die in deinem Energiefeld / deinem Ätherkörper sitzen. Die du entweder bisher ignoriert, übersehen und/oder nicht wahr-genommen hast. Oder du durftest noch etwas lernen, wozu du bestimmte Strukturen gebraucht hast. Doch nun darf so vieles gehen. Endlich! Die Seele darf von diesen ‚bestimmten Strukturen‘ befreit werden.

Wenn du an der Meditation – auch später – teilnimmst, erklärst du dich bereit, dass die geistige Welt mit dir wirken darf. Ich werde wieder mit Merlin wirken. Er wird diese Meditation begleiten. Es geschieht nichts, was die Seele nicht möchte oder wozu sie (noch) nicht bereit ist.

Ich bitte dich zu vertrauen, denn ich bitte und wirke für das Kollektiv. Und ich werde deine geistige Führung bitten, ebenso unterstützend zu wirken.

Zünde eine Kerze, in der Farbe deiner Wahl, an. Lege oder setze dich bequem hin und richte deine Handflächen nach oben. Schließe deine Augen, begebe dich in einen gleichmäßigen Atemrhythmus. Du brauchst um nichts zu bitten und niemanden anzusprechen. Alles geschieht von selbst.

Visualisiere eine Wiese, über die du läufst. Läufst du barfuß, dann spüre das Gras unter deinen Füßen, rieche die Blumen, sehe sie dir an. Vielleicht kommen auch Tiere vorbei … Laufe weiter, bis du an einen See kommst. Dort steht eine Bank, auf die du dich setzen darfst. Und nun lasse einfach geschehen, was geschehen möchte und lasse alles fließen, was fließen möchte. Lass auch alle Gefühle zu, die sich zeigen.

Gehe in die Bereitschaft, das loszulassen, was der Seele nicht mehr dienlich ist. Auch wenn sich körperliche Symptome zeigen, lasse es geschehen. Wie es geschieht, ist völlig individuell … Bilder, Gefühle, Erinnerungen … du wirst erkennen … und dann verabschiede dich davon.

Bleibe auf der Bank sitzen, solange es stimmig für dich ist. Ich freue mich, wenn du dabei bist und wünsche dir, dass du dich – dein Sein – mehr und mehr erkennst!

Herzlich Willkommen im Februar 2021

Wir haben Portaltag, Morgen auch. Vielleicht schläfst du gerade schlecht, träumst wieder viel, gehst nachts auf Reisen … Dein Inneres ist bereit sich von alten Mustern zu lösen. Hat dies auch schon die letzten Wochen und Monate getan.

Doch es bleibt keine Zeit zum Ausruhen, denn die Energien steigen stetig an. Auf der ganzen Welt nehmen die ‚Unruhen‘ zu. Warum? Weil immer mehr Menschen erwachen. Bedeutet, die Seele beginnt sich zu erinnern, wer und was sie ist. Und welchen Plan hat sie sich für diese Inkarnation ausgesucht?! Welche Themen dürfen aufgelöst werden?!

Je mehr Menschen sich dem Prozess öffnen und hingeben, umso wirksamer im Kollektiv. In den letzten Wochen sind noch einmal Ängste und Unsicherheiten ‚gefördert‘ worden, sodass jede einzelne Menschenseele sich damit konfrontieren durfte. Sehr viel ist im Großen und Kleinen geschehen. Vieles ist weggebrochen die letzten Wochen oder es wurden Umbrüche losgetreten.

Du wirst nun aufgefordert, dem ganzen Wirrwarr die Stirn zu bieten. Viele Menschen befinden sich einer Wartestellung … was fällt den ‚Obrigkeiten‘ als nächstes ein. Was kommt jetzt auf mich zu?

Schluss damit! Nix mehr mit abwarten, gehe in die Aktion! Zeige der ‚dunklen Seite‘ die Hörner! Du kannst jetzt – in den kommen Wochen – einiges anstoßen, erreichen, erkennen, loslösen … ganz individuell, wo du dich gerade befindest!

Manche Menschen beginne gerade erst, sich von Altlasten zu befreien, manche stürmen bereits die Türen, die sich öffnen. Jede Seele hat ihr Tempo, dass sie gehen darf. Hauptsache du gehst. Und bleibst nicht stehen! Manchmal stürmt es draußen, es fegt uns alles um die Ohren, manchmal scheint alles stillzustehen.

Auch wenn es den Anschein hat, dass eine Phase des Stillstandes kommt … der Schein trügt … nichts steht mehr still. Im Unter- und Hintergrund wird mächtig weitergegraben und aufgewirbelt. Vieles wird versucht unter Verschluss zu halten, es wird versucht weiter abzulenken. Beobachte einfach, nimm an, akzeptiere … und fühle in dich hinein. Du wirst vorbereitet … auf das, was noch kommt … die kommenden Wochen …

Ich wünsche dir einen erkenntnisreichen Februar!

Fern-Meditation am 28.1.2021 um 18 Uhr

Vollmond am 28. Januar 2021

Ich wirke mit Erzengel Michael, Maria Magdalena und Meister St. Germain. Wenn du teilnimmst (auch später) öffne dich bitte dem Prozess, habe Vertrauen. Es wird stets zu deinem höchsten Wohl gewirkt, so wie es gut und richtig für dich ist. Jetzt in diesem Moment.

Es geschieht nichts, was die Seele nicht möchte oder sie überfordern würde. Ich wirke für das Kollektiv, für die Menschenseelen, die teilnehmen. Es wird dir etwas wichtiges aufgezeigt werden. Ein Thema das wichtig ist, dass du dir anschauen solltest oder etwas das nun endgültig gehen darf. Du wirst auf etwas hingewiesen – dieses ‚Etwas‘ hat einen Grund.

Die Frage ist, ob es gehen oder kommen will. Oder darfst du dich mit etwas beschäftigen, dir etwas anschauen? Dies ist ganz unterschiedlich.

Wenn du dabei sein möchtest, zünde eine Kerze (in der Farbe deiner Wahl) an und lege oder setze dich bequem hin. Richte deine Handflächen nach oben und begebe dich in einen ruhigen Atemrhythmus. Frage nichts, erwarte nichts. Visualisiere einen Ort deiner Wahl. Einen Ort, an dem du dich wohlfühlst. Auf einer Wiese, in einer Hütte, am Strand, auf dem Sofa … völlig egal … wichtig ist, dass du dich ganz und gar auf deine Atmung konzentrierst. Du wirst ‚abgeholt‘ werden. Vielleicht darfst du eine Reise machen …

Lasse geschehen, was geschehen möchte. Du wirst die Energien sofort spüren. Egal wo, egal wie. Alles ist gut, wie es ist. Lasse alle Emotionen zu. Du bekommst etwas gezeigt, du fühlst etwas oder du gewinnst eine Erkenntnis.

Bleibe solange in diesem Zustand, wie es stimmig für dich ist.

Ich wünsche dir eine wundervolle Erkenntnis!

Energie-Übertragung am 13.1.2021 um 18 Uhr

Zum Neumond am 13.1.2021

Altes – adieu! Etwas will gehen … lasse es gehen …

Dies kann alles Mögliche sein … eine Struktur, eine Menschenseele, eine Arbeitsstelle, eine Denkweise, eine Erfahrung, Fremdenergien, fremde Seelenanteile …

Manchmal nehmen wir bewusst etwas wahr, dass nicht mehr zu uns gehört, manchmal geschieht dies ganz unbewusst.

Wie erkennen?

Indem wir uns mit uns beschäftigen, ganz BEWUSST! In uns hineinhören und fühlen. Wo in unserem physischen Körper macht sich was wie bemerkbar? Und was ist das? Wir schauen es uns an.

Ich wirke mit Meister St. Germain und Erzengel Michael. Sie werden bei der Reinigung und Heilung unterstützen.

Wenn du an der Energie-Übertragung teilnimmst, öffne dich und vertraue, dass alles zu deinem höchsten Wohl geschieht. Ich werde darum bitten, dass dir aufgezeigt wird, wo sich wie und warum etwas festgesetzt hat, das ausgedient hat. Es hat zu dir gehört, nun darf es gehen. Die Energien werden dort ganz besonders stark zu spüren sein.

Wenn du bei der Energie-Übertragung dabei sein möchtest, zünde eine helle Kerze an und setze oder lege dich bequem hin. Schließe deine Augen und richte deine Handflächen nach oben. Begebe dich in deinen Atemrhythmus. Konzentriere dich ganz auf deinen Körper. Spüre, wie sich beim Einatmen purpurfarbenes Licht in deinem Körper breitmacht, wie es überall hinfließt.

Fühle jede Zelle deines Körpers und achte darauf, wo sich etwas bemerkbar macht. Du brauchst nichts weiter zu tun, auch nichts zu fragen. Die Informationen werden zu dir finden. Durch Gedanken, Gefühle, Erinnerungen, Reaktionen deines Körpers … lasse bitte alles zu, was zu dir finden möchte. Lasse alle Emotionen zu. Lasse die Heilung zu, die geschehen möchte.

Bleibe so lange in diesem Zustand, wie es stimmig für dich ist. Solange wie du etwas spürst, solange wie sich etwas zeigt.

Ich wünsche dir Erkenntnis und Heilung.

Herzlich Willkommen im Jahr 2021

Vieles ‚schläft‘ noch, es ruht … es scheint, ob vieles stillsteht. Doch schon sehr bald wacht alles auf. Wer gedacht hat, es wird ruhiger und alles erholt sich allmählich, der irrt. Jetzt wird alles erst richtig Fahrt aufnehmen. Und dies beginnt bereits im Januar.

Uns wird im Jahr 2021 so einiges mehr um die Ohren fliegen. Es wird so stark umgekrempelt, wie die meisten Menschen sich das nicht mal ansatzweise vor-stellen können.

Das Jahr 2020 hat in vielerlei Hinsicht eine Menge ‚vorbereitet‘. Viele Beziehungen – jedweder Art – sind auseinander gegangen. Die Beziehungen, die nicht auf Ehrlichkeit basieren, sondern von selbstgebastelten Realitäten zusammengehalten sind, werden webbrechen. Sie können im neuen System nicht mehr bestehen. Ebenso gehen manche ‚Existenzen‘, die nicht mehr sein sollen, zu Ende.

In diesem Jahr wird eine Menge mehr geschehen. Es werden Dinge ans Licht kommen, die tief im Dunklen vergraben waren. Von daher werden vermutlich vermeintliche ‚Weltbilder‘ zusammenbrechen.

In den USA wird uns im ersten Halbjahr noch so einiges überraschen. Ebenso das, was die Medien (weiterhin) suggerieren werden.

Die Menschen, die sich (weiterhin) dafür entscheiden, den Medien zu folgen und zu glauben, was publiziert wird, dürfen aufpassen, dass sie selbst nicht in einer Wolke verschwinden. Es scheint, als hättest du Scheuklappen auf. Denn du wirst erkennen, dass dies sehr einseitig ist/wird. Denn du bekommst eindeutige Zeichen hierfür.

Die Monate März bis Mai werden ganz entscheidend werden.

Das Gerüst, das in den letzten Monaten, wie Mikado-Stäbchen, aufgebaut wurde, und das bereits in den letzten Monaten mächtig gewackelt hat, kracht nun nach und nach endgültig in sich zusammen.

Es werden sich neue Wege zeigen, doch diese sind nur dann erkennbar, wenn du ‚die alte Brille‘ absetzt und durch die Augen des Herzens schaust. Dann erkennst du den Unterschied!

Du brauchst keine Angst zu haben, wenn du den Weg des Herzens gehst. Und dich immer mehr und immer weiter auf dich selbst besinnst. Du darfst zurück zu deinem Ursprung. Je mehr du dich dir selbst gegenüber öffnest, umso mehr erinnerst du dich.

Alles läuft nach Plan, du darfst darauf Vertrauen. Auch wenn es im ersten Moment nicht gleich erkennbar ist. Es wird sich ein neues System abzeichnen. Dies ist unausweichlich. Und dies wird in sämtlichen Bereichen geschehen. Im Großen und im Kleinen!

Die Weichen wurden in 2020 gestellt. Viele Menschen haben diese genutzt um Veränderungen vorzunehmen. Für die Menschen, die nach wie vor am alten System festhalten, kann es mitunter schmerzhaft werden.

Folge deinem Herzen und übernimm die Kontrolle über dein Leben! Warte nicht, bis irgendwann, irgendwie etwas im außen geschieht!

Ich wünsche dir ein Wunder-volles und gesegnetes Jahr 2021!  Und ich wünsche dir, dass du die Chancen erkennst und ergreifst! Du hast alle Unterstützung, die dafür benötigst!

Fern-Meditation am 30. Dezember 2020 um 18 Uhr

Vollmond im Krebs

Es geht um das Neuausrichten. Um die weibliche Ur-Kraft. Das Zerren und Festhalten von alten Strukturen, auch von anderen Menschenseelen oder Themen, die du nicht mehr brauchst und willst, dürfen sich verabschieden. Muster, die dich behindert haben, deine weibliche Seite zu leben.

Du darfst die weibliche, sensitive, emotionale Seite in dir (wieder) zulassen. Vertrauen in dich selbst bekommen, in deine Fähigkeiten. Sehr viele ‚weibliche‘ Themen kamen in diesem Jahr zum Vorschein. Dies hat nichts mit Schwäche zu tun, sondern mit Eigenliebe.

Du brauchst keine Angst zu haben, denn das, was du (noch) brauchst – auf Seelenebene – wird bleiben. Und wenn du dich – egal in welchem Bereich – gefangen oder beschränkt fühlst, dann vertraue darauf, dass nun das von dir genommen wird, dass dich aufhält.

Egal wo dieses ‚etwas‘ in deinem Energiefeld sitzt. Zuweilen macht es sich durch Verspannungen im physischen Körper bemerkbar. Dort sitzt das ‚Funktionieren‘. Damit darf nun Schluss sein … dies wird langfristig nicht mehr funktionieren. Du brauchst dich nicht zu verstecken, du darfst und sollst dich zeigen, so wie du bist. Denn so bist du gut und richtig! Du darfst und sollst handeln, so wie es für dich stimmig ist.

Ich wirke mit Meister St. Germain und Erzengel Michael. Für jede Menschenseele, die an der Fern-Meditation teilnimmt. Je offener du bist, umso leichter fließen die Energien. Stets zum höchsten Wohl für jede Menschenseele. Es geschieht nichts, was die Seele nicht möchte.

Wenn du dabei sein möchtest, zünde eine helle Kerze an und setze oder lege dich bequem hin. Richte deine Handflächen nach oben und begebe dich in einen ruhigen Atemrhythmus.

Visualisiere eine Wiese, auf der du liegst. Im Gras unter Wolken oder Sonnenschein. Inmitten von Bäumen oder Blumen oder Sträuchern … ganz so, wie du dich wohlfühlst. Nun atme in deinen Körper, in jede Zelle kristallines Licht ein … und schaue in den Himmel … und achte darauf, was du siehst … was sich dir zeigt. Lasse den Gedanken zu, dass du dich einfach nur fallenlassen darfst. Einfach so … du darfst sein! Du darfst sein, so wie du wahrhaftig bist!

Irgendwo, irgendwie wird sich dein physischer Körper bemerkbar machen. Möglich ist auch, dass Emotionen hochkommen. Dann lasse sie zu. Lasse alles zu und gib dich hin. Gib dich dir selbst hin.

Bleibe solange auf der Wiese, wie es für dich stimmig ist.

Ich freue mich, wenn du dabei bist und wünsche dir eine wundervolle und erleichternde Erkenntnis. DU bist wundervoll und einzigartig! Genauso!