Archiv des Autors: asimon

Fern-Meditation am 9.2.2020

Ihr lieben Menschenseelen,

wir haben zwei Portaltage hintereinander (Freitag / Samstag), am Sonntag ist Vollmond. Wundervolle Energien!

Du bekommst immer deutlicher die „Regeln des Universums“ aufgezeigt. Gehörst Du zu den Menschen, die das Gefühl haben, an ihre Grenzen zu stoßen? Ja das ist auch so – nur darfst Du verstehen, dies sind die Grenzen  Deines Verstandes. Bestimmte Wege führen Dich in eine Sackgasse. Das ist so, akzeptiere es.

Viele Menschen ‚wollen‘ etwas bestimmtes, doch es funktioniert einfach nicht. Wie lange willst Du noch in dieser Situation verharren? Es ist an der Zeit zu verstehen, dass Du Schöpfer bist. Alles steht Dir zur Verfügung. Und nun lichtet sich langsam – oder auch schneller – etwas bei Dir. Dein Sein hat immer Zugriff auf Deinen Seelenplan.

Stets hast Du Hilfe an Deiner Seite. Wenn DU wissen möchtest, wer DICH begleitet, frage einfach mal nach. Vielleicht ist ein Drache oder ein Naturwesen bei Dir! Ein Engel, eine Seele …. wenn Du fragst, dann vertraue darauf, dass Du eine Antwort erhältst. Denn sie zeigen sich Dir mit Freude! Sie sind schon sehr sehr sehr lange an Deiner Seite ….

Bedanke Dich bei Deinen Begleitern.  

Am Sonntag, 9.2.2020 um 17 Uhr, führe ich eine Fern-Meditation durch. Wenn Du dabei sein möchtest, lege oder setze Dich bequem hin und zünde eine Kerze, in der Farbe Deiner Wahl an.

Visualisiere einen Ort, an dem Du Dich wohlfühlst, konzentriere Dich auf Deine Atmung. Ich bitte für das Kollektiv, so wirst Du sehr schnell etwas fühlen, sehen, wahrnehmen ….

Alles, was zu Dir findet, ist wichtig. Nimm es bitte an. Auch wenn Du vielleicht Gedanken bekommst, die Du im ersten Moment gar nicht verstehst, oder es kommen Emotionen hoch, die Dich vielleicht überraschen. Völlig egal, nimm alles an! Du kannst gerne fragen, wer bei Dir ist. Wer unterstützt Dich in Deinem Prozess? Und was haben die Gedanken und Gefühle zu bedeuten? Was will Dir das Leben damit aufzeigen? Warum befindest Du Dich in der Situation, in der Du Dich befindest?

Lass Dich von Deinem Helfer an die Hand nehmen und führen …. Bleibe in der Meditation so lange, wie es für DICH stimmig ist.

Ich freue mich, wenn Du wieder dabei bist und wünsche Dir eine erkenntnisreiche Meditation.

Willkommen im Februar 2020

Du bekommst jetzt unglaublich viele Möglichkeiten. So nach und nach öffnen sich Schleusen, Tor und Tür. Eine neue Zeit hat begonnen, und die Menschen dürfen begreifen, dass alles Wissen für JEDEN zur Verfügung steht.

Du bist hier auf der Erde, weil Du eine Aufgabe hast. Du darfst Deiner Berufung, Deinem Plan – oder wie Du es nennen möchtest – folgen. Jetzt! Sicherlich Du hast bis jetzt auch gelebt … doch nun ist es Zeit den nächst größeren Schritt zu machen. Oder wie lange möchtest Du noch warten? Und auf was überhaupt?

Die Frage ist: Wie gehst Du damit um? Wie nimmst Du es an? Was machst Du daraus? Wie setzt Du es um?

Überaus wichtig ist jetzt, die kommenden Wochen auf Deinen Impuls zu achten. Dies bedeutet: Weg vom Verstand und hinein in’s „bewusste Sein“. Vielleicht besteht die nächste Handlung aus einem ganz anderen Puzzleteil, als dem, welches Du gerade in der Hand hältst und nicht weißt wohin damit.

Völlig egal, wo DU stehst. Ob Du in der Planungsphase oder bereits losgelaufen bist oder überhaupt noch keinen Schimmer hast, wohin die Reise gehen soll, der nächste Schritt wird hell erleuchtet. Und wenn Du nicht gerade eine Sonnenbrille, in Form von Ängsten und Zweifeln, trägst, kannst Du den Weg gar nicht verfehlen.

Es gibt einen Weg für Dich! Immer! Ausnahmslos! Und es gibt nicht nur „irgendeinen“ Weg, sondern ein Weg, der Dich in die Fülle – auf allen Ebenen – führt. Selbstverständlich so, wie Du es für Dich definierst!

Die Komfortzone, die Sicherheit, an der lange Zeit (noch) festgehalten wurde, bricht weg. Die Menschen werden immer mehr realisieren, dass es nie eine Sicherheit gab! Sie ist non-existent! Alles, ausnahmslos alles, dass Deinem tiefsten Inneren Gefühl, Deiner inneren Gewissheit entspringt, ist realisierbar! Sonst würdest Du es nicht in Dir tragen!

Ich wünsche Dir einen spannenden Februar! Wundervolle Begebenheiten und wunderschöne Einsichten!

Fern-Meditation zum Neumond am 24. Januar 2020

Fern-Meditation zum Neumond am 24. Januar 2020 um 17 Uhr

Es geht darum, etwas wichtig zu ‚sehen‘. Etwas wichtiges für DEIN Weiterkommen. Wenn Du irgendwo feststeckst, gerade verzweifelt bist, nicht mehr weiter weißt – egal in welchem Bereich – dann ist es Zeit, Dich einmal im Kreis zu drehen, damit Du den ‚Ausgang‘ findest.

Du bist nicht gefangen, dies ist eine Illusion. Du hängst auch nirgends fest, auch das ist nur ‚scheinbar‘ so. Es wird Zeit, etwas zu unternehmen. Was hält Dich auf? Was hält Dich zurück?

Egal in welchem Bereich Du Dich gerade wie ohnmächtig oder hilflos fühlst oder auch verzweifelt traurig, ängstlich oder ratlos ….. es gibt einen Weg! Es ist natürlich Deine Entscheidung, wie und ob Du diesen Weg gehen möchtest.

Wenn Du bei der Meditation dabei sein möchtest, zünde eine Kerze (in der Farbe Deiner Wahl) an und setze oder lege Dich bequem hin. Richte die Handflächen nach oben. Konzentriere Dich auf Deine Atmung und fühle in Dich hinein. Die Energien werden sofort spürbar sein.

(Ich bitte immer für das Kollektiv zu wirken, so wie es für jeden einzelnen gut und richtig ist.)

Es werden sehr viele Lichtwesen die Meditation begleiten. Du kannst gerne fragen, wer an Deiner Seite ist. Auch ist es möglich, dass Du Farben wahrnimmst. Bitte darum, Dir aufzuzeigen, wohin Du jetzt schauen darfst. Wo ist der Ausgang, die Tür, der Weg, die Möglichkeit …. in welcher Situation Du Dich auch immer befindest, frage nach DEINEM Thema. Welches ist DEIN nächster Schritt?

Vertraue auf die Eingebung, die Botschaft, die Du bekommst. Das, was Dir gezeigt wird – egal auf welche Art und Weise – kannst Du meistern. Du bekommst nichts aufgeladen, was Du nicht schaffen kannst. Es kann eine Aktion sein, eine Erkenntnis, ein Perspektivenwechsel ….. alles ist möglich. Bitte frage nicht nach dem Außen. Im Deinem Außen wird sich gar nix verändern. DU bist jetzt an der Reihe!

Bleibe solange in der Meditation, wie es stimmig für Dich ist. Ich freue mich, wenn Du dabei bist und wünsche Dir eine erholsame und erkenntnisreiche Meditation.

Vollmond am 10. Januar 2020

Der Mond steht im Zeichen des Krebses … Gefühle, Gefühle, Gefühle ….. Es heißt: Alles annehmen! ALLES!

Vielleicht rumort schon einige Zeit etwas in Dir oder bestimmte Gedanken und Gefühle beschäftigen Dich. Es ist etwas, dem Du Dich stellen darfst. Was will ‚Es‘ denn? Aufgelöst werden? Angeschaut werden? Gelebt werden? Will etwas raus oder rein? Bei jeder Menschenseele ist dies ganz unterschiedlich.

Um 17 Uhr führe ich eine Fern-Energie-Übertragung durch. Wenn Du dabei sein möchtest, zünde eine Kerze (in der Farbe Deiner Wahl) an. Du kannst stehenbleiben, Dich hinsetzen oder Dich hinlegen, ganz wie Du Dich wohlfühlst. Es geht darum, dass Du in eine Situation, eine Begebenheit oder eine Erinnerung geführt wirst, die Dich (un-)bewusst beschäftigt.

Ich bitte für das Kollektiv, und es wird so mit Dir gewirkt, wie es für Dich gut und richtig ist. Du brauchst nichts weiter zu tun, als Dich völlig fallenzulassen. Die Gedanken, Bilder, Emotionen, Erinnerungen kommen von ganz alleine. Und dann … tauche ein. Mit allen Emotionen, die es mit sich bringt. Völlig egal, was Du tust. Ob Du weinst, lachst, schreist, in den Dialog mit jemandem gehst, schimpfst oder verzweifelt bist ….. alles ist gut, wie es ist.

Wichtig ist, dass Du ALLES rauslässt. Glaube nicht, dass Du etwas bearbeitest, sondern fühle es. Bleibe solange in dem Geschehen, wie es für Dich stimmig ist. Solange bis Du das Gefühl hast, es geht Dir besser oder Du fühlst Dich leichter. Etwas wird sich verändern.

Ich freue mich, wenn Du (wieder) dabei bist und wünsche Dir eine erkenntnisreiche Zeit!

Herzlich Willkommen im Januar 2020

Ein neues Jahrzehnt ist angebrochen. Ein neues Jahrzehnt, dass keine Zeit zum verschnaufen lässt.
Viele Menschen sind krachend und ruckelnd im Januar gelandet.
Und möglicherweise wirst Du gegen eine Mauer donnern, wenn Du weiterhin auf einem beschwerlichen Weg läufst … oder weiter vor dich hindümpelst … und abwartest …

Die letzten Wochen in 2019 war für viele noch einmal herausfordernd. Viele körperliche Symptome zeigten sich und Situationen, die …. nunja ….. nochmal richtig durchgewirbelt haben. Viele Emotionen kamen hoch.
Viele Gerüste, die auf wackeligen Beinen stehen, brechen nun zusammen. Du kannst nichts dagegen tun, sollst Du auch nicht.
Es soll und darf so sein. Denn nur dann, kann etwas Neues und Wundervolles entstehen.
Wie oft kannst Du wohl etwas baufälliges renovieren und reparieren? Es nimmt kein Ende … und auf unsicherem Untergrund kannst Du auch nicht bauen.
Also was willst DU? Immer wieder ausbessern und flicken oder etwas Neues aufbauen, genauso wie Du es möchtest?

Im Januar bist Du gefordert. Wie nimmst Du was an? Trödelst Du weiterhin vor Dich hin … mal sehen, was das Jahr so bringt? Oder packst Du es an, und machst es zu DEINEM Jahr?
Du hast Visionen, Wünsche, Vorstellungen, Pläne. Wann beginnst Du damit? Und nein, die Ursache, warum etwas nicht so läuft, wie Du es gerne hättest, liegt nicht im Außen! Sie liegt in DIR! Schaue genauer hin! Wenn Du das Gefühl hast, von Außen ausgebremst zu werden, dann sind es Deine Zweifel, Deine Ängste, Deine Ausreden.
Warum? Wo liegen die? Woher kommen die?

So, wie es wahr, geht’s nicht mehr. Das Gerüst kracht so oder so in sich zusammen. Du kannst darauf warten oder Du gehst direkt in die Aktion. Tritt einmal kräftig dagegen und schaue, was stehen bleibt und was in sich zusammengefallen ist.
Und bitte kehre nix zusammen. Das, was fällt, kommt weg!
Das, was viele als Rettungsanker ansehen, existiert nicht. Es ist eine Illusion, eine Struktur, die nicht mehr bestehen kann.

Welchen Schritt kannst Du als nächstes gehen❓
Welchen Schritt wirst Du als nächstes gehen❓

Herzlich Willkommen im Dezember 2019

Es wird …. ja wie wird es eigentlich …? Der Dezember wird mal so und mal so. Du wirst vermutlich hin und her geschaukelt. Ab 5. Dezember haben wir 10 Portaltage hintereinander. Am 12.12. ist Vollmond, außerdem ein ganz besonderer Tag.

Diese Zeit wird turbulent und fordernd werden. DU wirst gefordert werden.

Die kommenden drei Tage wirst du entweder darauf ‚vorbereitet‘ oder aber du spürst überhaupt nichts und hast das Gefühl, dass so gar nix passiert. Möglich ist alles …..

Danach wird es wieder ruhiger werden. Jedoch ist es grundsätzlich so, dass du vor etwas völlig Neues gestellt wirst und / oder einen Einblick in das Jahr 2020 bekommst.

Hab keine Angst vor dem, was kommen möchte. Es wird eine neue Zeit anbrechen. Und die Menschen, die in den letzten Monaten (möglich auch Jahre) das angenommen haben, was bereits in ihr Leben gekommen ist, werden sich phasenweise vorkommen, wie auf einer Rutschbahn. Mit kindlicher Freude und Vertrauen nach vorne sausen!

Für die Menschenseelen, die sich schwer getan haben oder bestimmte Dinge nicht angenommen haben, wird es rauer und kantiger. Wenn du zu diesen Personen gehörst, wirst du mehr und mehr anstoßen und anecken. Außerdem wirst du manchmal das Gefühl bekommen, ‚zurückzubleiben‘.

Natürlich geschieht das nicht, doch du wirst es womöglich so wahrnehmen. Geführt und beschützt bist du immer! Es ist jedoch auch wichtig, dass du mehr und mehr ins Vertrauen kommst.

Das ‚Umkrempeln‘ auf der Erde wird zunehmen und stärker werden. Also schnapp dir einen Spaten und mach mit. Oder versuchst du weiterhin ein Balanceakt? Sei gewiss, dass das Seil auf dem du dich bewegst, dünner und dünner wird. Wie lange meinst du, kannst du dich so noch bewegen?

Ich wünsche dir einen tollen, ereignisreichen, freudigen und spannenden Dezember!

Energie-Übertragung zum Neumond am 26.11.19 um 16 Uhr

,

Was ist diese Woche zu beachten? Hmmm das ist schnell erklärt. DU! Nur DU!

Egal, was gerade bei dir im Leben los ist oder auch nicht los ist. Aktiv etwas tun, musst du nicht. Sei im Sein. Das ist alles, was du im Moment für dich tun kannst und sollst. Für dich wird im Hintergrund gewirkt. Ob an, in oder mit dir, oder ob etwas für dich geebnet wird, ist ganz unterschiedlich. Du befindest dich in einem Entwicklungsprozess. Dies ist geplant, siehe es als eine Art der Vorbereitung auf etwas.

Viele Fragen kommen im Moment noch, viele Hintergrundfragen. Doch bitte lasse alles sein. Stelle deine Erwartungen zurück. Auf vieles bekommst du im Moment keine Antwort und ein Durchblick fehlt dir in irgendeinem Bereich sowieso.  

Wenn du bei der Fern-Energie-Unterstützung dabei sein möchtest, dann zünde eine Kerze, in der Farbe deiner Wahl, an. Du kannst dich setzen, legen, gehen, stehen … ganz wie du es möchtest. Bitte deine geistige Führung und eine Engelgruppe sich bemerkbar zu machen. Du wirst die Energien sofort spüren.

Du kannst fragen, was gerade bei oder mit dir geschieht. Was wollen sie dir zeigen? (Doch bitte frage nicht, wie sich etwas entwickelt oder was auf dich zukommt. Darauf wirst du sehr wahrscheinlich keine Antwort bekommen. Denn darum geht es jetzt nicht!)

Möglich, dass du Erinnerungen bekommst, vielleicht wirst du traurig oder wütend, dir wird kalt, dir tu was weh … alles kann passieren … Ganz egal, was mit dir geschieht, lasse es laufen. Du kannst auch ein Gespräch führen. Egal mit wem, denn es wird sich zeigen. Eine Seele, ein Lichtwesen …

Lass alles aus raus, was raus will. Laufe herum, hüpfe, tanze, sitze still …… so wie es für dich passend ist! Bleibe in dem ‚Zustand‘ so lange, wie du die Energien um dich spürst, und achte auf dein Gefühl. Es kann auch sein, dass du bereits vorher ‚irgendetwas‘ fühlst, dann wirst du bereits vorbereitet. Ich bitte für das Kollektiv, somit wird die geistige Welt bereits aktiv, so wie es für jede Seele gut und richtig ist.

Ich wünsche dir leichte Tage. Ab 5. Dezember wird es wieder turbulent. Also nutze diese Woche für dich in Leichtigkeit und lerne aus jeder Begebenheit, in die du geführt wirst!

Herzlich Willkommen im November 2019

Wow unser Innerstes wird ganz schön durchgeschleudert. Du wirst im Vertrauen geprüft. Und das kann mitunter ganz schön heftig werden. Egal um welches Thema es sich handelt.  

Es flattert ein Propeller vom Bauch zum Herz, in den Verstand und wieder zurück. Und alles wird kräftig aufgemischt. Das wird dir nicht erspart bleiben. Du wirst jetzt auf Herz und Verstand geprüft.

Denn es kommen Veränderungen in dein Leben. Etwas ganz bestimmtes darf jetzt in dein Leben treten. Und dafür ist es notwendig – bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger – genau in dem Bereich ‚aufzuräumen‘, in dem die Veränderung stattfindet. Vielleicht kommen jetzt eine Menge Zu-Fälle in dein Leben gepurzelt. Ja nimm mal alles an, was nun kommt.

Und: Es möchte nichts stattfinden, es wird etwas stattfinden!  Die Frage ist nun, wie lässt du es zu?

Und nein, du musst zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht wissen, was es ist. Vielleicht hat sich schon etwas angekündigt, möglicherweise zeigt sich schon etwas, oder du hast etwas angestoßen, doch ebenso kann es sein, dass du noch keine Ahnung von dem hast, was da auf dich zukommt.

Völlig egal …. VERTRAUE!

Es ist für deine Entwicklung notwendig und positiv. Und DU hast es geplant. Diese Veränderung wird Auswirkungen auf das Jahr 2020 haben. Die kommenden Wochen sind entscheidend.

Nimm alles dankbar an, dass jetzt zu dir findet oder bereits zu dir gefunden hat. Höre auf hin und her zu laufen, wie ein Tiger im Käfig, höre auf nach irgendwas zu suchen oder auf irgendwas zu warten. Nimm das, was du hast. Es ist alles, was du jetzt für dein Weiterkommen brauchst. Vielleicht nicht so, wie du es erwartest und erhoffst ….. wenn dem so ist, verändere deinen Blickwinkel …..

Ich wünsche dir einen wundervollen November. Viele wundervolle und erkenntnisreiche Begebenheiten.

Willkommen im Oktober 2019

Der Herbst hat stürmisch begonnen. Und genauso stürmisch fühlt sich vielleicht ein Teil deines Lebens momentan an. Ob körperlich oder im Außen ….. irgendwas ist gerade so trudelig, dass du dir vielleicht am liebsten manchmal die Decke über den Kopf ziehen und erst im Frühjahr wieder rauskommen möchtest.

Du hast bereits vor Wochen Ideen bekommen, Impulse, Hinweise …… in welche Richtung es gehen darf.

Doch dann …… plötzlicher Stillstand? Ein hin und her …… eben war noch etwas greifbar, und im nächsten Moment ist es wieder weg. Türen knallen zu, Türen gehen auf.

Bleibe bitte im Vertrauen. Egal, was gerade geschieht, vertraue deiner geistigen Führung, dass alles seinen Grund hat. Auch wenn es dir völlig unsinnig erscheint, und du es womöglich auch gar nicht verstehst. Macht nix!

Ruhe bewahren sagt sich leicht, doch das ist genau das, was du tun darfst. Ruhe, Stille, Natur, Meditation. Zeit mit dir. Mit Druck und Kampf verkrampft es sich nur, und alles geht in die Verzögerung. Es ist, als wenn du durch etwas rundes krabbeln willst, und du steckst fest, es klappt nicht, denn das Eckige ist für dich vorgesehen.

Und vielleicht fühlt es sich auch manchmal so an, als würdest du im dichten Nebel stehen …. du sollst und willst laufen, doch du weißt gar nicht wohin. Dieser Nebel hat auch seinen Sinn. Es bringt dir nichts, planlos umherzulaufen.

Du wirst jetzt geführt …. Schritt für Schritt wird es heller und heller …. und bitte gehe auch Schritt für Schritt. Es wird nicht funktionieren, wenn du etwas ‚überspringen‘ willst.

Den Wunsch, den du im Herzen trägst, und der stimmig für dich ist, ist greifbar und der Weg wird sich ebnen. Doch entscheidest du dich für einen anderen Weg, aus bestimmten Gründen, wird eben dieser Weg an deinem Wunsch ‚vorbei führen‘ oder erst gar nicht in dessen Richtung!

Ich wünsche dir einen spannenden Oktober! Vertrauen und Licht und Liebe auf deinem Weg, den du jetzt gehen darfst!

Ihr lieben Menschenseelen,

nachts geht die Seele auf Reisen. Gerade jetzt erleben wir so viel. Bewusst und unbewusst. Unser Energiefeld richtet sich neu aus.

Es ist egal, ob du deine Träume deuten kannst oder nicht. Vielleicht bekommst du Hinweise, vielleicht auch nicht. Du kannst sie morgens gleich aufschreiben. Damit du sie nicht vergisst.

Wir werden in eine Richtung dirigiert, die für das Kollektiv von großer Bedeutung ist. Es bröckelt aus unserer Zellstruktur, was nicht mehr dahin gehört. Es werden Personen und Situationen in dein Leben geführt, die dorthin gehören.

Der September und der Oktober werden ungeheuer spannend. Du kannst dich freuen!

Wenn du noch zu den Menschen gehörst, die an alten Mustern und Strukturen festhalten, dann wirst du entweder das Gefühl haben, ‚zurückzubleiben‘ oder – wenn du weitergehen möchtest und zusätzlich an  deiner Komfortzone festhältst – es zerreißt dich irgendwann innerlich.   

Stellst du immer noch Sicherheitsfragen? Oder besinnst du dich auf deine Entwicklung, deinen Weg?