Archiv der Kategorie: Allgemein

Herzlich willkommen im November 2022

Die Botschaft aus der Urquelle an das Kollektiv ist klar und deutlich: Gehe in die Aktion! Die letzten Monate war für viele Menschenseelen ein auf und ab, ein hin und her. Von den Energieschüben im Physischen mal ganz abgesehen. Wie auch immer du dich gerade fühlst, tue etwas! Irgendwas! Schaue dich um, was du zur Verfügung hast. Und wenn du etwas in die Aktion gebracht hast, dann sage bitte nicht: „Nun warte ich mal ab, was passiert.“ Oder: „Nun schauen wir mal …“

Nichts da. Wenn du dich dann bequem zurücklehnst und denkst, dass du nun etwas angeleiert hast und in die Wartestellung gehen kannst, dann täuschst du dich. Denn damit veränderst du sofort wieder die Energie.

Gib es nach oben ab und lasse es fließen. Du darfst vertrauen, dass zu deinem höchsten Wohl gewirkt wird. Es wird immer nach deinem Seelenplan gehandelt. Du brauchst auch nicht mehr daran zu denken, doch bitte nicht stehenbleiben. Schaue dich weiter um, was kannst du (noch) tun? Was steht dir weiterhin oder gar Neues zur Verfügung? Was darfst du als Nächstes tun? Bleibe bei allem, was du tust, dir selbst treu.

Natürlich ist dies deine Entscheidung, doch die Botschaft ist ganz klar: Die kommenden Wochen stehen im Zeichen der Aktion, im Handeln und Tun. Die Energien puschen. Die neue Zeit ist bereits da, und sie bahnt sich unaufhörlich ihren Weg durch das Dickicht. Es werden sich gewisse Dinge abzeichnen, die Ernte wird eingefahren. Bei jeder einzelnen Menschenseele – so oder so wird etwas geschehen. Den Grundstein hast du entweder bereits gelegt oder du darfst ihn JETZT legen.

Ich wünsche dir einen ereignisreichen November mit wunder-vollen Erlebnissen.

Herzlich willkommen im Oktober 2022

 
Für manche Menschenseelen waren die letzten Wochen ein gefühlter Stillstand. Ja, es haben sich Themen gezeigt, doch alles ist ein wenig dahingedümpelt. Bei diesen Menschen geht es nun im Oktober / November voran.  Es wird sich etwas zeigen – wie dieses ‚Etwas‘ auch immer aussehen mag. Neue Wege und Möglichkeiten entstehen, Entscheidungen werden getroffen, Verträge werden abgeschlossen / verhandelt, auch der finanzielle Aspekt wird eine Rolle spielen.
 
Für wiederum andere Menschen werden die kommenden Wochen erneut zu einer Prüfung werden, weil sich Themen zeigen, die jetzt von Bedeutung sind. Es hat einen Grund, warum sie sich jetzt zeigen wollen. Dies hat auch physische Herausforderungen zur Folge.
Bei sehr vielen Menschen zeigen sich Schulter(blatt), Nacken und Kopf – mit allem Drum und Dran. Bedeutet: Augen, Nase, Mund, Hals, Ohren, Stirn …
 
Was bei DIR geschieht, hat damit zu tun, wie du die letzten Wochen / Monate angenommen hast. Was hast du erlebt? Was hast du zugelassen? Was hast du erkannt?
Kein Tag war / ist wie der Andere.
Ungeduld bringt dich nirgendwo hin. Wir befinden uns nun mal in einer Zeit der Transformation. Ob du das willst oder nicht, ob du das verstehst oder nicht. Es ist, wie es ist. Und da dürfen wir alle durch. Ausnahmslos.
 
Der Oktober wird spannend. Bei jedem Menschen geschieht etwas. Somit auch im Kollektiv. Und das Motto lautet: Reinigung, Loslassen, Ablösen, Verabschieden. So wie der Herbst die Blätter von den Bäumen weht, darfst auch du dich befreien – von etwas ganz bestimmten. Hier ist nicht von einem Rundumschlag die Rede, sondern von einer ganz bestimmten Struktur, von einem ganz bestimmten Thema.
 
Ich wünsche dir Mut, Kraft und Willensstärke!

Dein Leben – dein Glaube

Du hast sicherlich schon sehr viel beim Universum ‚bestellt‘. Du hast dir Dinge gewünscht, die manchmal in Erfüllung gegangen sind und manchmal nicht. Das hatte wohl seinen Sinn.

Ich erinnere noch einmal daran, wie wichtig dein Glaube ist! Wenn du dir ‚nur‘ wünschst und bestellst und eigentlich nicht richtig daran glauben kannst und einfach mal guckst, was passiert, dann befindest du dich noch in einer Mangelfrequenz. Wie stark hängt von dir ab.

Du darfst wünschen und bestellen, doch dann gehe sofort in das Gefühl, der Manifestation hinein. Visualisiere das, was du möchtest und begebe dich gefühlsmäßig hinein. Kannst du fühlen, dass es bereits in deiner Realität vorhanden ist? Bitte nicht mit ‚vor-stellen‘ verwechseln. Du sollst nichts vor dich hinstellen, du darfst dich hineinfühlen.

Wenn du aus einer tiefen Üb-er-zeugung heraus etwas in deiner Realität fühlst, dann ist es wahr. Denn du ‚erzeugst‘. Somit kann es sich materialisieren. Du befindest dich in einer anderen Schwingungsfrequenz. Genau das ist mit deiner Schöpferkraft gemeint. Du erschaffst deine Realität. Dein Außen spiegelt dein Inneres. Das ist ein kosmisches Gesetzt.

Und wenn du im Außen – somit in deinem Leben – etwas anderes möchtest, darfst du in deinem Inneren beginnen. Wenn du spürst, dass du zweifelst, nicht wirklich glauben und vertrauen kannst, dann frage dich ganz ehrlich, warum das so ist. Denn dann kannst du ein Gefühl nicht zu- und seinlassen. Vielleicht fühlst du dich von etwas abhängig? Oder du findest Gründe, warum etwas nicht klappen kann? Das hat einen Grund. Diesen kannst du leicht finden, denn du sollst ihn finden und heilen.

Kannst du daran glauben? Alles geschieht nach deinem Glauben!

Herzlich willkommen im September 2022

Die letzten Wochen waren gefühlt anstrengend, heftig und herausfordernd. In jeglicher Hinsicht. Jede Menschenseele hat nun etwas ‚vor die Füße‘ gelegt bekommen. Nun bist DU gefragt. Du darfst etwas tun, du bekommst die Gelegenheit.

Wir haben jetzt 10 Portaltage hintereinander. Nutze diese Zeit, um Informationen in dir abzurufen. Gehe verstärkt in die Kommunikation mit deiner Führung und dir selbst. Sehr viele Menschen werden in den kommenden Wochen irgendetwas fühlen. Unterbewusst, möglich auch physisch, irgendetwas tut sich da … und es ist nicht wirklich greifbar. Macht nichts. Du musst es nicht wissen und nicht hinterfragen. Es wird sich offenbaren, wenn es für dich gut und richtig ist. Wenn die ‚Zeit‘ reif ist.

Im September bleibt noch einiges verschleiert, doch kann auch plötzlich etwas in deinem Leben geschehen. Die Energien werden ruhiger werden. Bei manchen Menschen wird ein gefühlter Stillstand stattfinden. Dies bedeutet, wenn du keine Impulse bekommst oder du hast das Gefühl, es dümpelt gerade so vor sich hin, dann lass es dümpeln. Entspanne dich und lasse alles einfach fließen. Doch sei achtsam und achte auf Zeichen. Sowohl im Außen, als auch im Innen. Denn nur weil du bewusst nichts wahrnimmst, bedeutet dies nicht, dass nicht mit dir gewirkt wird.

Alles kann ruhig vonstattengehen, wenn du einfach alles laufen lässt, alles annehmen kannst, wie es kommen möchte. Auch kann es sein, dass Umprogrammierungen und Downloads stattfinden. Dies hat sich bei vielen Menschen die letzten Wochen bereits abgezeichnet. Du erkennst dies daran, dass du auf einmal ganz anders agierst und reagierst – auf Situationen und / oder Menschen und / oder deine Wahrnehmung und Verhalten verändern sich.

Und da dein Energiefeld nicht wie ein Schweizer Käse aussehen soll, wird zusätzlich noch defragmentiert. Jedoch wird es diesmal kaum anstrengend werden, denn es ist möglich, dass du davon bewusst gar nichts mitbekommst. Du wirst die ‚Veränderung‘ fühlen können.

Wir dürfen die wichtigste Prüfung in unserem Leben absolvieren. Wir haben uns freiwillig dafür gemeldet. Gib dein Bestes – gib alles, was du kannst. Und du kannst so viel!

Herzlich willkommen im August 2022

Der August wird heftig. Du hast die Wahl: Du kannst dir eine enorme Energie zunutze machen und so richtig Rückenwind bekommen, oder du wirst von einer Energiewelle übermannt und landest ziemlich unsanft auf dem Boden deiner eigenen Realität. Aber so richtig mittendrin.

Beginne bei dir, beginne in deinem Leben etwas zu verändern. Sehr viele Menschen stehen vor Entscheidungen. Und wenn du – eine bestimmte Entscheidung – nicht triffst, ist es sehr gut möglich, dass du mitten in dein ganz persönliches Thema hineingepflanzt wirst. Das bedeutet, dass du, wohin du dich auch drehst, wohin du auch schaust und was du auch tust, du wirst immer wieder mit etwas bestimmten konfrontiert.

Du bekommst den Raum und die Möglichkeiten JETZT etwas zu tun. Erkenne!

Entweder es geschehen Dinge, mit denen du niemals gerechnet hättest oder in einem Bereich – oder auch in mehreren Bereichen – wird es noch herausfordernder. Auch können Möglichkeiten sichtbar werden, von denen du glaubst, du schaffst es nicht. Weil es für dich zu groß erscheint. Jedoch darfst du dir bewusst machen: Es existieren keine Grenzen. Und wenn du sie innerlich (noch) spürst und selbst erkennst, was du für dich für möglich halten kannst, dann frage, woher dieses begrenzte Denken kommt.

Uns fliegt bereits mächtig was um die Ohren. Im Kollektiv und bei jeder einzelnen Menschenseele. Und wenn du denkst, es passiert nix bei dir. Dann werde einmal zu deinem eigenen Beobachter. Wie fühlst du dich? Was denkst du? Welche Entscheidungen hast du gerade getroffen und warum?

Ich wünsche dir Erkenntnis. Und einen August voller Mut und Kraft!

Herzlich willkommen im Juli 2022

Die letzten Wochen hat alles ganz schön Fahrt aufgenommen, nicht wahr? Nein, festhalten brauchst du dich im Grunde nicht (mehr). Die wunderbare Fahrt geht zwar weiter – schneller riskanter, herausfordernder und es geht höher und höher – doch du darfst dich ruhig dem Fluss der Energien hingeben – insofern DU vertraust, dass du nicht aus dem Sitz geschleudert wirst. Warum auch?

Die Fahrt war doch von dir geplant. Also wirst du sie auch überstehen. Und genau darin wirst du auch geprüft. Jede Menschenseele – wird auf eine ganz individuelle Art und Weise – zu ihren Urthemen geführt. Und sehr sehr viele Seelen stecken bereits mittendrin. Spüren sie es? Hmmm möglicherweise nicht immer. Doch du brauchst dich einfach nur mal in deinem Leben umschauen.

Im Juli – und auch im August – wird entscheidendes im Kollektiv geschehen. Deine Wahrnehmung wird geprüft. DU wirst in deinem ganzen Sein geprüft.

Es werden Dinge beschlossen, es werden Dinge ans Tageslicht kommen, ebenso werden neue Begebenheiten in die Welt posaunt, die du dann für dich analysieren darfst und sollst. Manches soll einfach als Ablenkungsmanöver dienen, manches ist schlichtweg gelogen und ist ein Konstrukt für die veraltete Struktur.

Lasse dich nicht aus deiner Ruhe bringen. Egal, was im Außen geschieht, achte immer auf dich, auf dein Leben, auf deinen Weg, und was es mit DIR macht. Möglich ist auch ein Gefühlschaos … in einem oder auch in mehreren Bereichen. Ausgelöst durch irgendwas … vielleicht ist das noch nicht mal greifbar für dich. Dann ist es so, nimm es bitte an.

Und wenn es auch mal holprig ist und du ins Schwanken und Zweifeln gerätst, dann darf das sein. Sei großzügig und geduldig mit dir selbst.

Du bist Wunder-voll! Schau dir dein Leben an, was du bereits alles gemeistert hast. DU schaffst das! Glaube an dich.

Ich wünsche dir einen sonnigen und erkenntnisreichen Juli. Ich wünsche dir Mut und dass du voller Vertrauen deine Kraft und deine innere Weisheit abrufen kannst.

Herzlich willkommen im Juni 2022

Die kommenden Wochen stehen ganz im Zeichen der Selbstverantwortung. Bei sich selbst ankommen, an sich selbst glauben und an die eigenen Fähigkeiten und Weisheiten. Selbstvertrauen heißt das Zauberwort.

Mehr denn je dürfen, sollen und können wir für uns selbst einstehen. Das ist notwendig. Nur so geht es auf unsere geplanten Weg weiter. Ich sage nicht umsonst so oft, dass jetzt – in der Zeit, in der wir alle leben – ein Prozess stattfindet, den es so noch nie in der Menschheitsgeschichte gegeben hat.

Und DU bist ein Teil davon. Du bist ALLES! Ich glaube, viele Menschen sind sich ihrer Macht und den kosmischen Zusammenhängen nicht bewusst. Ja, wir alle haben mit der Geburt vergessen. Doch unser aller Plan ist es auch, uns wieder zu erinnern. Also übernimm die Verantwortung, für die du dich entschieden hast.

Bei sehr vielen Menschen herrscht gerade – in bestimmten Bereichen – ein Stillstand. Wenn dies bei dir auch so ist: Was hast du zur Verfügung? Bleibe auf der Stelle stehen und schaue dich um. Es ist nicht nur so, dass die ‚Normalität‘ nicht mehr zurückkommt, sondern dass eine völlig neue Zeitqualität entsteht. Doch dafür darf deine Schwingungsfrequenz auch kompatibel sein.

Du hast Unterstützung – wir alle haben Begleiter aus der geistigen Welt – doch wir alle dürfen auch unserem Teil dazu beitragen. Und zwar JETZT!

Es hat natürlich einen Grund, wenn dir in einem Bereich oder mehreren Bereichen der Hahn zugedreht wird. Siehe es als letzten Hinweis für die Prüfung an. Da du nicht drumherum kommst, lasse dich drauf ein. Und bitte: Da darfst du alleine durch. Es gibt wegweisende Hilfe – immer  – doch gehen darfst du schon alleine.

Die Menschen, die (noch) nach ihrem Außen schauen und dort die Veränderung suchen, erhoffen und wollen und manchmal auch nach Sicherheiten suchen und Kontrollen einbauen wollen … bekommen jetzt die kommenden Wochen knallhart den Spiegel vor die Stirn geklatscht.

Nimmst du dich jetzt nicht an, gehst in die Innenschau, fühlst deinen Körper und dich … tja nun … du wirst fühlen und sehen, wie es für dich weitergeht …

Die kommenden Wochen – auch über den Juni hinaus – werden Weichen gestellt. Du darfst dich fragen, ob du sie lieber für dich stellen möchtest, oder willst du das jemandem anderen überlassen? Wer entscheidet denn in deinem Leben, wohin die Reise geht?

Ich wünsche dir einen erkenntnisreichen Juni!

Prüfungen …

… sie verlangen uns gerade einiges ab. Jedoch kommt auch viel Erkenntnis zum Vorschein. Dies bedarf aber auch, dass du erkennst und auch verstehst, dass alles mit dir zu tun hat. Alles entspringt in dir. Das ist der Grund, warum wir gerade Situationen erleben dürfen, die uns mitunter ganz schön herausfordern.

Fühlst du dich glücklich – ist es wegen dir.

Fühlst du dich wütend – ist es wegen dir.

Fühlst du dich schlecht – ist es wegen dir.

Fühlst du dich traurig  – ist es wegen dir.

Warum? Weil es DEIN Gefühl ist. Es entspringt in DEINEM Inneren.

Es ist einfach zu sagen, wegen dem oder der fühle ich mich traurig. Nein! Dein Gegenüber ist immer der Auslöser – niemals die Ursache. Wenn es in dir keine Traurigkeit gäbe, dann könnte sie auch nicht erwachen. Sobald sich ein Gefühl in dir regt – ausgelöst durch eine Begebenheit oder ein Gespräch – und dieses Gefühl behagt dir nicht, dann fühle bei dir nach. Schalte für einen Moment deine Umgebung ab und gehe in dich und frage ehrlich: Warum macht mir das Angst? Warum fühle ich mich unbehaglich? Warum fühle ich Zorn? Warum bewerte ich?

Und die Antwort sollte nicht sein: Weil mein Gegenüber dies oder jenes getan hat. Die Antwort darf sein: Weil ich mich dann klein fühle. Weil ich mich minderwertig fühle. Weil ich mich ungeliebt fühle. Weil ich mich übergangen fühle. Weil ich mich eingesperrt fühle.

DAS ist der Grund. Und nun darfst du die Wurzel des Ganzen finden. Ebenfalls in dir. Denn nur in dir kannst du die Ursache finden. Du darfst dich erinnern. Wann, wie, wo und warum ist dieses Gefühl entstanden? Und wo sitzt es genau? Und seit wann ist das so? Bitte hier deinen Schutzengel um Hilfe, wenn es dir schwerfällt, zu erkennen.

Auch hier heißt es wieder: Stelle dich dir selbst. Und die Zeit ist immer jetzt.

Energieübertragung am Mittwoch, 11. Mai 2022 um 19 Uhr

Wenn du dabei sein möchtest, setze oder lege dich bequem hin. Du kannst eine Kerze, in der Farbe deiner Wahl, anzünden. Und auch Entspannungsmusik hören, wenn es dir hilft. Schließe deine Augen und richte deine Handflächen nach oben. Wenn du soweit bist, visualisiere einen Ort, an dem du dich wohlfühlst und lege dich dort hin.

Auf eine Wiese, an den Strand, auf dein Sofa, auf einen Berg, eine Bank … völlig egal, wo du dich befindest, du sollst dich dort wohlfühlen. Schaue in den Himmel, an die Decke, nehme Gerüche und deine Umgebung wahr …..

Möglich, dass du sofort etwas zu spüren beginnst. Das sich etwas an / in deinem Körper bemerkbar macht. Muss nicht sein, kann sein. Wenn ja, wenn nein … egal … du gehst bitte in die Absicht, dass die geistige Welt – oder deine Führung – mit dir wirken darf. Sage, denke, fühle, dass du dich öffnest und vertraust.

Fordere kein bestimmtes Thema ein! Es darf geschehen, was geschehen möchte. Begebe dich völlig neutral in die Energieübertrag hinein. Es kann sein, dass Bilder, Gedanken und Gefühle hochkommen, dann darfst du dort einsteigen. Begib dich in das Thema hinein. Kommen Emotionen hoch, lasse sie laufen. Egal wie und was. Wenn du das Gefühl hast, etwas aussprechen zu müssen, dann tue es.

Vielleicht möchtest du einer anderen Menschenseele etwas mitteilen. Muss nicht sein, kann sein. Oder du lässt einfach alles geschehen. Du kannst fragen, was bei dir warum läuft. Jedoch ohne Erwartung und Druck. Du bekommst die Informationen, die du bekommen darfst und sollst.

Bleibe dort, wo du bist, bis du das Gefühl hast, es läuft nichts mehr und du möchtest aufstehen. Bedanke dich bei deinen Helfern.

Ich empfehle anschl. Eine Dusche mit Meersalz.

Herzlich willkommen im Mai 2022

Die kommenden Wochen wirst du mit Themen konfrontiert, mit denen du vermutlich gar nicht gerechnet hast.  Völlig neutral – es ist wie es ist. Die Themen können völlig unterschiedlicher Natur sein. Es werden ganz persönliche Themen sein, die dich und deinen Seelenweg betreffen, doch auch Themen im Kollektiv kommen hoch.

Du wirst zwangsläufig vor Entscheidungen stehen. Und du darfst dir überlegen, welchen Weg du weitergehen möchtest. Mit Abwarten – weil du ja nichts tun kannst – wirst du weiter auf der Stelle treten. Denn DU kannst sehr wohl etwas tun. Und genau darauf kommt es die kommenden Wochen an. Die geistige Welt fordert dich auf, deiner Aufgabe nachzukommen. Was hast du dir vorgenommen? Denn du hast eine Lernaufgabe und eine Herausforderung zu meistern. Dies betrifft nicht nur dich, dies hat auch mit anderen Menschenseelen zu tun.

Was trägst DU zum Umbruch bei? Wir alle dürfen nun den Weg des Herzens gehen. Und wir bekommen nach und nach Themen vorgesetzt, mit denen wir etwas tun dürfen. Nicht drumherum laufen, sondern mittendurch! Womöglich macht es manchmal den Eindruck, als würde alles zusammenbrechen, doch du darfst darauf vertrauen, dass du beschützt bist, und die geistige Welt für dich da ist und dir auf deinem Lebensweg hilfreich zur Seite steht. Doch den Weg gehen, darfst du selbst. Stehe (weiterhin) für dich ein. Es geht immer mehr darum, dem zu folgen, das unserem Inneren entspringt. Wer bist du? Was willst du wirklich? Tust du bereits, was du willst? Trau dich – für dich einzustehen!

Kannst oder willst du nicht? Es ist deine Entscheidung. Der Wind, der dir um die Ohren bläst, wird stärker, und es wird sich physisch bemerkbar machen.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Mai. Erkenne die Wunder auf deinem Lebensweg.