Vergebung

Vergeben und Verzeihen ist sehr wichtig für Deine spirituelle Entwicklung, Deinen Lebensweg, Deinen inneren Frieden und für Deine Bewusstseinsveränderung. Ohne Vergebung kann dies gar nicht stattfinden. Ohne Vergebung ist ein Leben in Leichtigkeit und Frieden nicht möglich.
Manchmal tun wir uns schwer damit, das ist menschlich. Eine andere Person hat Dir sehr weh getan, Dich verletzt, belogen und betrogen oder Dich aus- oder benutzt etc.
Wie kannst Du das jemals verzeihen?

Schaue Dir diese Situation genau an. Natürlich darfst und sollst Du wütend, traurig, enttäuscht und verletzt sein. Du sollst nichts unterdrücken. Du kannst Dich von der betreffenden Person zurückziehen oder die ungesunde Situation verlassen. Schreie Deinen Schmerz hinaus oder schlage auf ein Kissen ein. Alle Emotionen dürfen raus.
Verdränge nichts, nimm alles an.
Schaue Dir die Situation von allen Seiten an, aus jeder Perspektive.
‚Was ist da genau passiert? Wie konnte es dazu kommen? Was ist hier mit mir passiert? Was hat es für Gefühle in mir ausgelöst? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus?‘
Schaue tiefer, schaue hinter den Schleier.

Es wird eine Zeit brauchen, bis Du vergeben kannst. Dann darf Heilung geschehen. Der Schmerz, den Du empfindest darf heilen. Und dies geschieht mit den Augen der Liebe.
Solange Du daran festhälst, Dich immer wieder in negative Gedankenmuster verstrickst, die Situation nicht loslassen ‚willst‘, wirst Du blockiert sein. Zudem wird sich immer mehr von dem Aufbauen, worauf Du Deine Energie lenkst.
Es wird die Zeit kommen, an dem Du erkennst. Deine Wahrnehmung, Deine Sichtweise wird sich verändern. Und mit einer Bewusstseinsveränderung ist auch Verzeihen möglich. Je höher Du in Deiner Schwingungsfrequenz bist, umso leichter wird es Dir fallen, denn dann erkennst Du, dass diese vermeintliche ‚Verletzung‘ geplant war. Und zwar von Dir – von Dir und Deinem Gegenüber. Von allen Menschenseelen, die daran beteiligt sind.
Du verstehst das ‚Warum‘!
Der Verstand kann dies nicht begreifen, dass macht auch nichts. Ein tiefes Gefühl wird Dir das aufzeigen, was Du aus dieser Erfahrung lernen darfst. Und genauso sieht es die Liebe: als Lernerfahrung.
Was zeigt es DIR auf?
Du wirst in die Bereitschaft kommen, der betreffenden Person Licht und Liebe zu senden.

Ganz wichtig ist auch, Dir selbst zu vergeben. Sicher ist es auch Dir schon passiert, dass Du etwas getan hast, von dem Du hinterher gedacht hast: ‚Das hätte ich nicht tun sollen.‘ oder Du hast einen anderen Menschen verletzt.
Auch hier kannst Du hinterfragen, warum Du es getan hast. Dies setzt absolute Ehrlichkeit Dir selbst gegenüber voraus.

Vergeben, Heilung geschehen lassen, den Schmerz verarbeiten, Rachegedanken loslassen … Du musst dies nicht alleine schaffen. Die Engel helfen Dir dabei. Dir zu vergeben, einem anderen Menschen zu vergeben. Du kannst Erzengel Zadkiel um Hilfe bitten. Er wird Dir aufzeigen, ‚warum‘ dies geschehen ist und notwendig war. Weil es zu Deinem höchsten Wohl dient und wichtig für Deine Entwicklung ist. Ebenso hilft er Dir Mitgefühl zu empfinden und Dein Herz zu öffnen. Für Dich, für alle beteiligten Personen.

Rachegedanken hinterlassen Spuren in Deiner Aura, in Deinem Energiefeld. Es entstehen Blockaden, die sich in den Chakren festsetzen.

Je mehr Du mit Dir im Reinen bist, in Deinem inneren Frieden, umso leichter wird es Dir fallen – zu vergeben! Du kannst mit allem Deinen Frieden schließen – mit den Augen der Liebe!

‚… und vergib uns unsere Schuld, denn auch wir vergeben unseren Schuldigern …‘

Kontakt mit Deinen Schutzengeln

Jetzt, wo die Erde sich im Aufstiegsprozess befindet, die Schwingungen angehoben werden, jetzt ist die Zeit, in der Deine Schutzengel verstärkt den Kontakt mit Dir möchten. Sie können ihre Schwingungsfrequenz senken und Deine wird erhöht, so ist eine Verständigung möglich.
Sie zeigen ihre Präsenz immer stärker, und sie warten geduldig darauf, dass Du mit ihnen Kontakt aufnimmst.
Du spürst ihre Hilfe jeden Tag – bewusst oder unbewusst.
Jeder Mensch hat mindestens 2 Schutzengel an seiner Seite. Sie sind Deine treuen Begleiter, seit vielen Inkarnationen.
Wenn Du als Seele ein neues Leben auf der Erde planst, besprichst Du Deinen Lebensplan auch mit Deinen Schutzengeln. Und so sind sie an Deiner Seite, seit dem Zeitpunkt Deiner Inkarnation. Sie sind die einzigen Engel, die ungefragt und ohne Erlaubnis in Dein Leben eingreifen dürfen, wenn Dein Leben in Gefahr ist – bevor der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Du zurück ins Licht gehen darfst.
Sie passen auf Dich auf, sie warnen Dich vor Gefahren, sie geben Dir Zeichen, helfen Dir und leiten und führen Dich.
So kann es passieren, dass Du völlig gedankenverloren – weil Du vielleicht überarbeitet bist, oder Du Dir zu viele Gedanken über etwas machst – über die Straße läufst und das heranfahrende Auto nicht bemerkst. Dein Schutzengel wird dafür sorgen, dass Dir nichts geschieht. Vielleicht bleibst Du stehen, um etwas aus Deiner Tasche zu holen, das Auto kommt rechtzeitig zum stehen oder ‚Etwas‘ hält Dich zurück.
Und wenn Du einmal tief in Dich hinein fühlst, dann hast auch Du sicher schon so eine Situation erlebt. Ein Gefühl der Erleichterung …. ‚noch mal Glück gehabt zu haben‘ …

Doch was ist mit den Menschen, die einen Unfall haben, schwer verletzt werden, möglicherweise sogar eine Behinderung davontragen? Was ist passiert, wenn einem Menschen etwas zustößt? Haben die Schutzengel hier nicht richtig aufgepasst?
Nein, so ist das nicht, denn Deine Engel handeln stets zu Deinem höchsten Wohl!
Jede Seele plant ihr Leben, und es ist durchaus möglich, dass dieser Seelenplan einen Unfall, eine Behinderung oder eine Krankheit vorsieht. Und Deine Engel respektieren Deinen freien Willen.
Dies ist natürlich ein Thema, dass der Verstand nicht begreifen kann.

Ebenso ist es möglich, dass Du auf der Überholspur durch Dein Leben saust, Dir nicht die nötige Zeit für Dich und Dein Leben, Deine Entwicklung nimmst, dann wirst Du sanft ‚ausgebremst‘. Ohne das Dir dabei etwas ‚schlimmes‘ geschieht, wirst Du doch spüren, dass Du in diesem Tempo nicht weitermachen solltest. Denn Dein Körper macht sich bemerkbar.
Oder Du stehst vor einer Entscheidung, die Dein ganzes Leben verändern könnte. Du entscheidest Dich gegen Dein Bauchgefühl und triffst eine Entscheidung aus dem Verstand heraus. Vielleicht aus materiellen Gründen. Auch hier kann es sein, dass Du Dich mit Schwierigkeiten konfrontiert siehst.
Denn Deine Engel werden dafür sorgen, dass hier nichts reibungslos vonstatten geht. Und sie tun dies nicht, weil sie Deinen Willen nicht respektieren, sondern weil Du sie darum gebeten hast. Denn auf Seelenebene kennst Du Deinen Weg, läufst Du jedoch den Weg des Verstandes, machen Dich Deine Engel sanft darauf aufmerksam.
Sie helfen Dir bei Deinen Vorhaben, räumen Dir den Weg frei. Sie öffnen Dir Türen, ebenso sorgen sie dafür, dass Türen verschlossen bleiben. Nicht um Dich zu ärgern, sondern um Dir zu helfen.

Mit Hilfe Deiner Schutzengel kannst Du in Dein Erkennen und in ein neues Bewusstsein gelangen. Denn sie helfen Dir Situationen zu verstehen. Z.B. wenn Du einen Unfall hattest, gestürzt bist, eine Krankheit bekommst, in eine ‚scheinbar‘ ausweglose Situation gerätst etc.
Der Verstand fragt sofort: ‚Warum ich?‘ oder ‚Wie konnte das passieren?‘
Du darfst Dich fragen: ‚Warum habe ich diese Krankheit geplant zu bekommen?‘ oder ‚Warum habe ich diesen Unfall geplant?‘ oder ‚Was soll mir diese Situation aufzeigen?‘

Trete mit Deinen Schutzengeln in Kontakt. Sie freuen sich, wenn Du sie ansprichst, denn sie möchten mit Dir kommunizieren, und sie sind mit Freude für Dich da.

So kannst Du den Kontakt herstellen:
Setze Dich hin, erde Dich und richte Deine Handflächen nach oben. Du darfst gerne eine Kerze anzünden, entspannende Musik hören, Blumen hinstellen … alles, dass zu einer entspannten Atmosphäre beiträgt ist gut.
Atme tief ein und aus, konzentriere Dich ganz auf Deine Atmung, bis Du ganz entspannt bist. Bitte Deine Schutzengel nun in Deine Aura einzutreten.
Frage Deinen Schutzengel zu Deiner Rechten nach seinem Namen. Der erste Name, der Dir in den Sinn kommt ist richtig. Hinterfrage nicht und zweifle auch nicht. Ache auf Dein Gefühl, nicht auf Deinen Verstand.
Dann darfst Du ihm gerne Fragen stellen. Es ist ganz unterschiedlich, wie die Antworten zu Dir finden. Nimm an, was er Dir zu sagen hat. Denn dies ist eine wichtige Botschaft für Dich. Erwarte nichts bestimmtes. Du bekommst immer die Informationen zur richtigen Zeit.
Vielleicht durch Gedanken, Bilder oder Gefühle. Auch kannst Du Deinen Schutzengel bitten, er möge Dir ein Zeichen seiner Anwesenheit geben. Sehr wahrscheinlich wirst Du eine leichte, sanfte Berührung irgendwo feststellen (Kopf-, Schulterbereich, Rücken oder Arme/Hände) oder einen leichten Lufthauch.
Danke ihm anschließend für die Botschaften.
So kannst Du auch Deinen Schutzengel zu Deiner Linken fragen.
Deine wachen Begleiter freuen sich über jeden Kontakt. Sprich täglich mit ihnen und Du wirst feststellen, dass die Kommunikation immer besser und immer natürlicher wird. Denn das sind sie, ganz natürlich.
Du kannst ihre Farben wahrnehmen, Du kannst sehen oder spüren, wie groß sie sind.

Danke ihnen auch für ihre Hilfe und das sie immer für Dich da sind.
Deine Schutzengel lieben Dich – bedingungslos!

Menschen auf der Flucht

‚Flüchtlinge‘ – ein sehr heikles Thema, vielleicht steche ich hier auch in ein Wespennest. Doch dann soll es so sein.
Möglicherweise schiebt sich jetzt bereits der Verstand in den Vordergrund. Vielleicht siehst Du ’nur‘, die Arbeitsstellen, die Flüchtlinge den Einheimischen ‚wegnehmen‘ oder eine Flüchtlingsunterkunft wird genau vor Deiner Nase errichtet … etc.
Warum bekommt denn ein ‚Ausländer‘ die Arbeitsstelle und kein ‚Einheimischer‘? Hat dies vielleicht einen Grund?
Bevor Du Deinen Verstand reagieren lässt, bitte ich Dich einmal über dieses Thema nachzudenken. Und mit Nachdenken meine ich, nicht oberflächlich. Mit dem Herzen! Und nicht ’nur‘ ein weiteres Boot zu sehen, dass mal wieder versucht ein Meer zu überqueren. Oder ein neuer Strom von Flüchtlingen, die versuchen über eine Landesgrenze zu gelangen. Denke tiefer, denke weiter, schaue hinter den Schleier …. betrachte das, was Du nicht offensichtlich siehst. Betrachte das Ganzheitliche!

Es geht hier um Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, dort wo sie geboren und aufgewachsen sind. Alles haben sie verloren.
Es ist wohl nicht davon auszugehen, dass Menschen freiwillig ihr letztes ‚Irgendwas‘ Menschen geben, die sie nicht einmal kennen, um in einem Miniboot ein Meer zu überqueren. Ohne die Gewissheit jemals irgendwo anzukommen, wo Hilfe auf sie wartet.
Eltern, die ihre Kinder ‚vorschicken‘, um dann nachkommen zu dürfen. Ist das clever und einfach nur Kalkül? Oder die pure Verzweiflung?

Es ist interessant zu beobachten, wie viele Menschen sich in ihrer ‚heilen Welt‘ ‚gestört‘ fühlen. Doch was stört DICH denn genau? Wo machst Du persönlich Zugeständnisse? Und falls Du persönliche Zugeständnisse machst, hast Du DICH einmal gefragt, warum Du sie machen DARFST? Warum ausgerechnet Dir das passiert, was Dir gerade passiert? Oder schimpfst Du direkt auf die Flüchtlinge, während derer Du Dich persönlich eingeschränkt und benachteiligt fühlst?
Stören Dich die Menschen, die als Flüchtlinge hierherkommen? WARUM stört Dich das?
Oder sind es die Schlepper, die diese Menschen ausnutzen, ihnen ihr letztes Geld abnehmen, um sie auf eine unsichere Reise schicken und Versprechungen machen, die sie gar nicht halten können?
Oder ist es die Regierung? Die Politiker? Wer ist es denn genau? Und was ist es genau, dass Dich stört?

Zur Erinnerung:; Jede Menschenseele ist immer, zu jeder Zeit genau da, wo sie sein soll!

Es ist kein Geheimnis, dass Deutschland Waffen in den Nahen Osten liefert. Doch wohin genau? Einmal liest man dies, dann hört man wieder das. Ich möchte mich hier auch keinen Spekulationen hingeben. Nicht alles, was in den Medien bekannt gegeben wird, dürfen wir glauben.
Die Engel sagen, dass vieles verschwiegen wird und einiges nicht ganz der Wahrheit entspricht. Vielleicht bekommen wir nur die Hälfte mitgeteilt. Und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
Doch es liegt in der Natur des Menschen sich eine Meinung darüber zu bilden. Und zwar sofort. Ohne groß darüber nachzudenken.
Und genau darum bitte ich Dich jetzt. GENAU nachdenken.
Denn wenn genau diese Waffen in den Kriegsgebieten landen, und aufgrund dessen, Menschen zu Flüchtlingen werden, die sich nicht am Krieg beteiligen wollen, sollte Deutschland dann nicht genau diesen Menschen helfen?
Wie siehst Du das, vor diesem Hintergrund?
Wovor verschließen viele Menschen die Augen? Siehst Du auch nur das, was Du sehen und wahrhaben willst?

Ich möchte hier niemanden angreifen oder kritisieren, das lieg mir fern, dieses Recht habe ich auch gar nicht. Ich möchte hier zum ‚tieferen Nachdenken‘ anregen! Denn die Meinungen gehen hier sicherlich auseinander. Doch auch hier gilt es, die Ursache zu erkennen.
(Auch ich wohne vis-à-vis einer neu errichteten Flüchtlingsunterkunft!)

Natürlich gibt es Menschen, die zu Flüchtlingen werden, weil sie aus Kriegsgebieten fliehen. Ihr zu Hause ist zerstört worden. Und die Hoffnung ist groß, irgendwo neu anfangen zu dürfen.
Dann gibt es die Menschen, die diese Hilfe, die von anderen Ländern angeboten wird, ausnutzen. Und vermutlich vermischt sich das alles, und die Frage stellt sich: Wer benötigt denn jetzt wirklich Hilfe und wer springt ‚auf das Boot auf‘?
Ja, die Lösung für diese ‚Herausforderung‘ ist offensichtlich noch nicht ganz ausgereift oder gefunden worden. Ebenso wie eine Antwort auf die Frage: ‚Welchen Sinn hat das?‘ und ‚Was dürfen wir daraus lernen?‘ oder ‚Warum geschieht das gerade jetzt?‘ Manchmal gibt es nicht sofort eine Antwort auf diese Fragen. Doch wir werden sie bekommen, und wir werden verstehen … schon sehr bald.
Denn eine Antwort gibt es. Auf die Frage: ‚Warum ausgerechnet zu dieser Zeit?‘
All dies hat mit der Erneuerung der Erde zu tun. Die Grenzen haben sich geöffnet und werden sich weiterhin öffnen, die Menschen ‚rücken zusammen‘. All dies werden wir verstehen, wenn die Zeit reif dafür ist.

Wir dürfen die Kinder nicht vergessen. Vielleicht möchtest Du Dir auch einmal über die Kinder Gedanken machen, die jetzt in so eine Situation hineingeboren werden. Oder kleine Kinder, die auch auf der Flucht sind. Kinder, die noch stark mit den Engeln und der geistigen Welt in Kontakt stehen. Kinder, die jetzt geboren werden, sind am Aufstieg der Erde beteiligt. Sie werden bereits in das neue Zeitalter hineingeboren – und dies haben sie sich ausgesucht. Sie tragen verstärkt zur Bewusstseinswerdung bei. Sie wachsen quasi in einer völlig neuen Welt auf.
Auf Seelenebene sind Menschen, die sich für so ein Leben und diese Herausforderung auf der Erde entschieden haben, sehr mutige Seelen. Sie haben sich entschieden, in einem Krisengebiet zu inkarnieren, in eine Familie hineingeboren zu werden, die es sehr schwer haben wird – ihr ganzes Leben lang. Hunger und Not haben sie sich entschieden zu erleiden. Als Seelenerfahrung. Möglicherweise sogar auf der Flucht zu sterben, zu ertrinken, zu verhungern …

Es sind Seelen – wie Du und ich. Wir gehören zusammen, wir stammen alle von derselben Quelle!

Deine Bewusstseinsveränderung


Der Wandel, der gerade stattfindet und der Aufstieg der Erde, betrifft jede Seele, die jetzt und hier auf der Erde inkarniert ist. Ausnahmslos!
Somit auch Dich!
Doch es gibt Menschen, die sich hartnäckig weigern, sich damit auseinanderzusetzen bzw. das, was gerade in ihrem Leben geschieht, anzunehmen, wie es ist. Und ich spreche hier vom zwischenmenschlichen Bereich. Denn vieles ist nicht schön und ganz und gar nicht so, wie wir es gerne hätten.

Die Bewusstseinsveränderung, die bei Dir – mehr oder weniger – stattfindet, lässt Dich immer mehr in die Erkenntnis gelangen, dass die Veränderungen, die Du in Deinem Leben haben möchtest, bei Dir beginnen dürfen. Je mehr Du Dich wehrst bzw. gewehrt hast, umso stärker spürst Du nun den Gegendruck.
Du wirst weiter aufgefordert in Deinen ‚Beziehungen‘ aufzuräumen. Das liegt daran, dass sich jede Seele unterschiedlich entwickelt, und so kommt es zwangsläufig dazu, dass wir (un)bewusst spüren, welche Menschen nicht mehr in unser Leben hineinpassen.
Möglicherweise ist Euer Weg zu Ende. Und wenn Du Dich damit schwer tust, dies zu akzeptieren, dann frage in Dich hinein, warum es Dir etwas ausmacht. Warum hälst Du fest? Und vor allem: ‚Woran‘ hälst Du fest?

Mit ein Grund dafür ist, dass sich einige Menschen bereits im Übergang in die 4.Dimension befinden und somit ein ganz anderes Bewusstsein entwickelt haben. Sie sind in einer Erkenntnis, die für viele Menschen noch nicht greifbar ist, weil sie möglicherweise weiterhin auf der Stelle treten und in ihrer Entwicklung – auf Seelenebene – nicht vorankommen. Sie fragen sich: ‚Was passiert hier eigentlich gerade?‘ und ‚Warum passiert es?‘
Dies ist überhaupt nicht schlimm, denn jede Menschenseele darf für sich entscheiden, was sie wann zulässt, und wie sie sich damit auseinandersetzen möchte.
So darfst Du Dir bewusst machen, dass ein ‚festhalten‘ vom Verstand her, an Etwas oder Jemandem, Dich in Deiner Entwicklung blockiert.
Wenn Du also eine liebevolle Partnerschaft oder harmonische Freundschaft führen möchtest, dann lasse Emotionen zu, höre auf Deinen Instinkt. Dein Herz kann Dir Antworten geben und Dir aufzeigen, warum etwas geschieht. Dies setzt natürlich absolute Ehrlichkeit zu Dir selbst voraus.

Wenn es jedoch dazu kommt, dass eine Person unzufrieden ist und möchte, dass eine Beziehung zu einem bestimmten Menschen verbindlicher wird oder das sich eine bestimmte Person wieder meldet oder das sich überhaupt etwas verändert, dann ist es an der Zeit herauszufinden, was diese Situation mit DIR macht.
Viele Menschen fragen: ‚Warum meldet er / sie sich nicht.‘, ‚Warum verhält er / sie sich so mit gegenüber?‘
Du darfst Dich fragen. ‚Wie geht es MIR damit?`, ‚Wie fühle ICH mich?‘, ‚Warum fühle ICH mich so oder so?‘

Wenn dann das Bewusstsein eintritt, etwas zu verändern, damit sich etwas im Außen verändern kann, ist dies zunächst eine positive Erkenntnis.
Jedoch ist es so, dass viele Menschen nur etwas tun, damit der Andere sich ändert. Das bedeutet, es findet eine Art Provokation statt. Schließlich wollen wir unser Gegenüber ja aus der Reserve locken. Und ich meine hier Handlungen und Entscheidungen, die nicht aus dem Herzen kommen, sondern weil Du der Meinung bist, so kannst Du die betreffende Person verärgern, zu einer Handlung zwingen oder zum Umdenken bewegen.
Dies ist keine Erkenntnis auf Seelenebene, dies ist ein Gedanke, der Deinem Ego entspringt. Schließlich möchtest Du nach wie vor Deinen Willen.

Sei Dir bewusst: Ändern tut sich dann ganz bestimmt nichts. Denn DU wartest – immernoch – auf etwas im Außen. Solange Du Bedingungen stellst und provozierst, nimmst Du ‚Dein Thema‘ nicht an, Du beschäftigst Dich nicht mit Dir und fragst nicht, was es Dir aufzeigen soll. Indem Du etwas tust, nur damit der Andere etwas tut, wird nicht funktionieren.
Vielleicht hast Du dies – in der einen oder anderen Situation – bereits festgestellt. Ebenso wirst Du die Erkenntnis gewonnen haben, dass Dich die ganze Entwicklung nicht zufriedengestellt hat, und Du wieder genau an der Stelle stehst, wo Du begonnen hast.

Manchmal ist es notwendig tiefer bei uns selbst zu graben, bis wir auf die Ursache stoßen, warum uns bestimmte Menschen in unserem Leben begleiten, warum sie unseren Weg kreuzen und warum sie sich uns gegenüber so verhalten, wie sie es tun.
Doch ist es stets ein Spiegel Deiner selbst. Es zeigt Dir etwas auf, und das darfst Du erkennen, denn dies ist Deine Herausforderung in diesem Leben.
Alle Antworten findest Du in Dir. Du wirst sie niemals irgendwo anders finden

Heilende Energien

Heilende Energien

Uns umgeben zur Zeit starke und zugleich auch sanfte Energien. Alles wirbelt durcheinander. Jede Menschenseele nimmt es unterschiedlich wahr. Denn jede Seele ist in ihrer individuellen Entwicklung. Manche Seelen sind in ihrer Entwicklung so weit fortgeschritten, dass sie in vollkommenem Vertrauen und in Leichtigkeit ihren Weg gehen. Denn sie nehmen an, was zu ihnen findet.
Doch es gibt Seelen, die sich durch Zweifel, Ängste, Blockaden ‚durchkämpfen‘, weil es ihnen sehr schwer fällt, im Vertrauen und Glauben zu bleiben.

Die starken Energien werden Dir helfen, Deine eigene Schwingung zu erhöhen, sie werden Dir Mut, Kraft und Vertrauen schenken, Deinen Weg der Freude und Liebe zu gehen. Lasse die Energien zu, die zu Dir fließen möchten. Es fließt dorthin, wo es gebraucht wird und nötig ist.

Die sanften Energien helfen Dir, etwas zu heilen. Dies können Erfahrungen sein, die schon sehr lange zurückliegen oder auch aktuelle Geschehnisse. Die Engel möchten Dich sanft an die Hand nehmen und Dir aufzeigen, welches Thema Du Dir anschauen darfst. Was auch immer Dir wehgetan hat oder noch wehtut, Schiebe es nicht zur Seite, sondern schaue es Dir an. Dies ist Deine Aufgabe, Dein Lernprozess dies anzunehmen, zu heilen und aufzulösen.
JETZT.
In der Meditation oder auch in der Natur, in der Stille, kannst Du die Energien spüren. Je mehr Du ins Vertrauen gehst und annimmst, was zu Dir fließt, umso besser kann Heilung geschehen, umso mehr kann Dir aufgezeigt werden.

Wenn Du körperliche Schmerzen hast, einen Kratzer, eine Wunde, dann versorgst Du Deinen Körper. Mit einem Pflaster, Medikamenten, einem Verband …
Der Mensch besteht jedoch aus Körper, Geist und Seele. So kümmere Dich auch um Geist und Seele. Denn physische Schmerzen können psychische Ursachen haben. Du verfügst über Selbstheilungskräfte. Also aktiviere sie. Das bedeutet jedoch, dass Du Dir DICH anschauen darfst.
Was tut mir weh? Warum tut es mir weh? Was fühle ich dabei? Und welche Energie behindert mich eigentlich? Gibt es Fremdenergien, die mich womöglich ausbremsen?
Und ja, Du bekommst auf jede Frage eine Antwort. Dies bedarf jedoch absolute Ehrlichkeit sich selbst gegenüber. Manchmal ist das unangenehm, sich mit Dingen auseinander zu setzen, die wehtun – egal auf welche Art – doch dies ist unerlässlich, wenn Heilung geschehen soll.

Erzengel Raphael hilft Dir mit Freude bei Deiner Heilung. Du brauchst ihn nur zu rufen. Sprich diesen wundervollen Engel an, verbinde Dich in der Meditation mit ihm und bitte ihn um Hilfe. Er ist sofort da und Du wirst seine wundervolle und kraftvolle Energie spüren. Auch kann und wird er Dir aufzeigen, was geheilt werden darf und warum! Denn zu verstehen ist sehr wichtig.
Mutter Maria möchte Dir Deine Herzschmerzen nehmen. Seelische Wunden können und dürfen geheilt werden. Bitte sie um Hilfe und fühle ihre sanfte Energie, die mit unendlicher Liebe erfüllt ist.

Bedenke, dass Du die Heilkräfte in Dir trägst, die es benötigt, das zu heilen, was der Seele Schmerzen zugefügt hat. Dies hatte einen Grund und diese Erfahrung machen zu dürfen – jetzt und hier – hat sich die Seele selbst ausgesucht. Sie gehört zu Deiner Entwicklung in diesem Leben, denn die Seele inkarniert, um zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.
Du kannst und wirst es meistern, glaube an Dich selbst und vertraue Deiner Intuition!

Das Sonnenjahr

Nun ist es endlich da. Das Sonnenjahr!
Nach zwei herausfordernden Jahren, die für die meisten Menschen nicht einfach waren, können wir jetzt in eine Leichtigkeit kommen, wie wir es uns kaum vorstellen können.
Wer sich in den letzten Monaten beruflich verändern bzw. sich selbstständig machen wollte, hat dies sehr deutlich gespürt, denn ihm wurden eine ganze Menge Steine in den Weg gelegt. Es war einfach alles anstrengend. Oder hast Du eine neue Wohnung, ein neues zu Hause gesucht? Warst oder bist Du im Rechtsstreit?
Verhandlungen, Verträge … alles hat nicht wirklich funktioniert. Und wenn, dann hat es Dich Energie und Kraft gekostet. Vielleicht hattest Du den Eindruck, Du machst und tust, und kommst einfach nicht von der Stelle. Du hast aus einem Nebel gar nicht mehr herausgefunden. Irgend etwas hat Dich immer wieder nach hinten gezogen, und Dich an Deinem Fortgang gehindert.

Dazu kommt, dass in den letzten Wochen und Monaten Themen hochgekommen sind, die uns noch einmal ganz schön durchgerüttelt haben. Und Du hast Dich vielleicht gefragt: ‚Wann hat das alles mal ein Ende?‘
Wenn Du zu den Menschen gehörst, die im Vertrauen sind, die ihr inneres Wachstum spüren und zulassen, ihre Themen annehmen, öffnen sich plötzlich Türen, wie von Zauberhand, und Du fragst Dich: ‚Warum ist mir dies oder jenes nicht schon vor einem halben Jahr auf- oder eingefallen?‘ Oder: ‚Warum habe ich diesen Menschen, der mir jetzt weiterhilft, nicht schon vor Monaten kennengelernt?‘
Ja, weil da noch nicht die Zeit reif war. Es hätte nicht funktioniert. Jetzt wird es funktionieren. Alles hat seine Zeit – auch Du hast Deine Zeitqualität.
Wir alle haben hin und wieder mit dem Thema Geduld zu kämpfen … das ist menschlich, doch Geduld und Vertrauen ist unerlässlich, wenn wir unser Bewusstsein verändern möchten.
Nicht nur die Erde befindet sich im Wandel, auch Du darfst Dich dem Wandel und somit den neuen Energien hingeben. Schaue Dir nicht ’nur‘ an, was da im Außen geschieht, schaue Dir vor allem Dein Inneres genau an. Viele Menschenseelen tun sich noch unendlich schwer damit, dies zuzulassen. Es wird einfach alles so unglaublich anstrengend. Mansche Menschen werden schwierig, wissen gar nicht, wie ihnen geschieht und was gerade um sie herum passiert. Es ist ein emotionales Auf und Ab.
Doch es MUSS gar nicht anstrengend sein. Je mehr Du zulässt, was aus Deinem Unterbewusstsein hochkommen möchte, umso leichter wird es für Dich werden.
Vielleicht kommen bei Dir Gefühle, Gedanken und Erinnerungen zum Vorschein, die Du am liebsten verdrängen möchtest, Du willst Dich damit gar nicht beschäftigen oder Du weißt gar nicht, was Du damit anfangen sollst. Doch verdrängen wird Dir langfristig nicht helfen.
Alles, was hochkommen möchte, hat seinen Grund und darf zugelassen werden. Genau das ist ‚Dein‘ Thema. Schiebst Du dies beiseite, wird es erstens immer wieder hochkommen und zweitens wirst Du feststellen, dass es Dich unglaublich Energie kosten wird. Und was noch viel wichtiger ist, es hält Dich auf. Du kommst wieder nicht voran. Du wirst zwangsläufig in Emotionen gefangen gehalten, die Dich auf Deinem Weg behindern.
Wenn Du nicht weißt, wie Du damit umgehen sollst, bitte die Engel um Hilfe. Sie mögen Dir aufzeigen, was Du noch lernen oder abschließen darfst.

Vielleicht hast Du auch Personen um Dich herum, in Deinem Umfeld, bei denen Du genau dies festgestellt hast. Der Umgang, die Kommunikation wird anstrengend und Kraft kosten. Dann ist es Zeit für einen Wandel, für Veränderungen. Passe Dich nicht an, sondern bleibe in Deinen positiven Energien. Lasse jedoch jede Seele dort, wo sie sein möchte! Jede Menschenseele empfindet die Energien anders und geht anders mit den Energien um. Komme aus Deiner Komfortzone heraus und triff Deine Entscheidungen! Es ist Dein Weg in das goldene Zeitalter. Jede Seele hat ihr eigenes Tempo.

Bitte Erzengel Raphael um Hilfe, alle negativen Emotionen zu heilen. Er kann Dir helfen, Deine Gedanken zu ordnen, zur Ruhe zu kommen. Er kann Dich auch von toxischen Beziehungen, zwanghaftem Suchtverhalten oder Gedankenmustern befreien, die Dich möglicherweise daran hindern Entscheidungen zu treffen. Er möchte Dir helfen. Und da Engel niemals ohne Aufforderung in Dein Leben eingreifen dürfen, gib ihm die Erlaubnis dazu. Bitte diesen wundervollen Engel Dir nahe zu kommen und übergib ihm alles, was Deiner Seele nicht mehr dienlich ist.
Visualisiere Deine Ängste, Sorgen, Zweifel … gebe sie gedanklich in eine grüne Kugel und übergib sie Erzengel Raphael. Er möge die Schnur zwischen Deinem Energiefeld und dieser Kugel durchtrennen und sie mitnehmen in das höchste Licht. Spüre wie es sich von Dir entfernt und fühle die Leichtigkeit.

Heilung und Frieden darf auf der ganzen Welt geschehen. Beginne damit in Deinem Herzen.

Beziehungen

Dieses Thema ist gerade sehr aktuell. Und hier sind alle Beziehungen gemeint, Freundschaften, Partnerschaften, Verhältnisse, Familien, Kollegen … ect.
Wir befinden uns in einer Zeit, in der aufgeräumt wird – so auch im zwischenmenschlichen Bereich. Und was in den vergangen Jahren schon nicht einfach war, wird jetzt umso schwieriger, wenn wir uns dem Thema nicht annehmen, denn der Gegenwind wird stärker und rauher.
Jede Menschenseele verändert sich im Laufe ihres Lebens, in ihrer Schwingung, in ihrem spirituellen Wachstum, in ihrer Einstellung. Und somit verändert sich die Energie.
Durch ‚die neue Zeit‘ in die wir gehen, kommen bei jedem Menschen unterschiedliche Themen hoch, Themen, die ‚bearbeitet‘ werden möchten. Und jeder nimmt diese unterschiedlich an. Es gibt Menschen, die sich sehr schwer damit tun, ihre Themen zu erkennen, da sie nicht in die Innenschau gehen, diese nicht zulassen. Sie konzentrieren sich auf das Außen. Möglicherweise suchen sie ihren Weg, wollen ihn finden, doch es gelingt ihnen nicht. Sie sind gefangen in ihrer Schwingung, in ihrer Energie. Sie finden keinen Weg um sich zu befreien.
Wenn der Partner, der Freund seine Schwingung nun erhöht (Ich benutze hier das Synonym ‚er‘ für ‚den Partner‘ – Mann und Frau), weil er seine Herausforderungen annimmt, dann führt dies zu Reibungspunkten. Die Schwingungsfrequenz ist eine andere und somit verändert sich zwangsläufig das Verhältnis, da ganz andere Themen akut werden.
Tritt dieser Fall bei Dir ein, dass Du spürst, zu einer Person oder auch zu mehreren Personen hat sich das Verhältnis, das Gefühl oder die Kommunikation verändert, so nimm dies bitte an.
Dies bringt das Leben und die Entwicklung mit sich. Sowohl auf physischer als auch auf Seelenebene. Das ist nicht schlimm – im Gegenteil, dass ist für die Entwicklung aller beteiligter Menschenseelen von Vorteil. Es ist zum Wohle aller.

Wenn eine Beziehung somit nicht mehr passt, darfst Du Dich distanzieren. Sobald Du spürst, dass es Dich enorme Energie kostet, mit einer Menschenseele zusammen zu sein, darfst Du auf Dich achten. Hinterfrage die Situation. Warum hat sich das Miteinander verändert? Was macht es mit Dir? Ziehe für Dich eine Grenze.
Möglich ist auch, dass Du für diese Person da sein darfst und ihr auf ihrem Lebensweg helfen kannst, insofern sie es zulässt.
Manche Personen, die uns ein Stück unseres Lebens begleiten, sind ’nur‘ Wegbegleiter für eine gewisse Zeit. Für Monate oder einige Jahre. Dann trennen sich Eure Wege. Halte nicht krampfhaft an einer Person fest.
Wenn Du nicht loslassen kannst oder willst oder Deine Erwartungshaltungen dermaßen hoch sind, und Du der Meinung bist, ein Mensch ist dafür da, um Dich glücklich zu machen oder sich für Dich zu verändern oder anzupassen, dann kann dies so nicht funktionieren. Diese Beziehung wird entweder sehr sehr schwierig werden oder sie wird relativ schnell wieder scheitern.
Der Entwicklungsverlauf hängt davon ab, wie die Lernprozesse angenommen werden. Und diese sind ganz unterschiedlich.
Wie geht man damit um? Wichtig ist, jede Seele da zu lassen, wo sie sein möchte. Das darfst Du respektieren.

Ob Du Dich ganz von einer Person lossagst oder nur (eine zeitlang) distanzierst, entscheidest Du. Höre auf Dein Gefühl. Auch wenn Eure Beziehung und Euer Lernprozess eine ‚Absprache‘ zwischen den Seelen vor der Inkarnation war, so hat jeder Mensch in seinem Leben auf der physischen Ebene einen freien Willen. Jeder entscheidet für sich, wie er damit umgehen möchte.
Es gibt immer einen Weg ins Licht. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten.

Bete für diese Seelen, vergebe ihnen – egal, wie schwierig Euer Verhältnis ist oder war – und vergebe Dir selbst. Denn Du darfst verstehen, dass dies ein Lernprozess für Alle ist. Alles hat seinen Grund, dazu gehören selbstverständlich auch die Reaktionen anderer Personen auf Dich und Eure Beziehung miteinander.

Unser Unterbewusstsein

Woher kommen manche Ängste, Gefühle, Eigenschaften und Intuitionen?

Kennst Du das auch? Du hast ein Gefühl der Angst oder Beklemmung, dass in bestimmten Situationen hochkommt, dass tief in einem sitzt und Du weißt eigentlich gar nicht woher dies kommt?

Möglicherweise fühlst Du etwas, dass Du nicht so recht einordnen kannst. Ein Gefühl, dass Du nicht verstehst, weil Du keinen Bezug zu einer Erfahrung oder einer Situation herstellen kannst. Es war also keine negative Erfahrung, die Du in Deinem jetzigen Leben gemacht hast. Hier ist es möglich, dass es sich um ein Thema aus einem früheren Leben handelt.
Du hast z.B. Höhenangst und bist jedoch noch nie in Deinem jetzigen Leben irgendwo heruntergefallen oder abgestürzt etc. Woher kommt also Deine Höhenangst?
Oder Du hast Angst vor Wasser, kannst nicht Schwimmen, hast es nie gelernt und hast auch immer eine Abneigung dagegen gehabt. Du bekommst Panik, wenn Du ins Meer oder auch nur in einen Swimmingpool gehst. Obwohl Du nie gezwungen wurdest zu schwimmen oder es zu lernen. Du bist auch niemals mit einem Schiff gekentert. Woher kommt also Deine Abneigung gegen Wasser?
Vielleicht bekommst Du auch in engen Räumen, wie z.B. in einem zu vollen Fahrstuhl, Beklemmungen. Dir wird ganz schlecht und Du MUSST da unbedingt raus.
Die Gründe hierfür können sein, dass Du in Deinem früheren Leben mit dem Flugzeug abgestürzt bist, möglicherweise warst Du sogar Pilot? Oder Du bist vom Dach eines Hauses gefallen. Hast Dich verletzt, warst gelähmt oder bist sogar ums Leben gekommen. Vielleicht bist Du ertrunken, hast daher Angst in tiefe Gewässer zu gehen. Oder Du bist einmal in einem Fahrstuhl steckengeblieben, Du konntest nicht mehr gerettet werden, oder Du wurdest in einem zu engen Raum eingeklemmt / verletzt, als z.B. eine Panik ausgebrochen ist … etc.
Es gibt unendlich viele Verhaltensweisen, Ängste, Emotionen, Gewohnheiten etc., deren Ursache nichts mit Deiner jetzigen Inkarnation zu tun haben, die NICHT mit einem bestimmten Ereignis, einer Erfahrung – z.B. in Deiner Kindheit – gebracht werden können.

Dies sind Ängste, die in unserem Energiefeld, in unserer Schwingung sitzen. Wenn wir uns entscheiden erneut zu inkarnieren, nehmen wir diese Ängste natürlich mit in unser ’neues Leben‘ auf der Erde.
Doch wir MÜSSEN sie nicht heilen, wenn sie uns – in diesem Leben – nicht belasten oder einschränken. Vielleicht haben wir uns das auch gar nicht für dieses Leben vorgenommen. Jedoch werden Phobien nicht einfach so verschwinden.
Wenn sie Dich belasten, Dein Leben sogar beeinträchtigen, dann sollen und dürfen sie geheilt werden. Die Voraussetzung ist, Du kommst in die Bereitschaft, Dich diesem Thema zu stellen und es anzunehmen. Dann wirst Du Möglichkeiten finden bzw. Du wirst zu Personen geführt, die Dir helfen können. Dies ist mit Hypnose oder in der Meditation möglich, auch in einer Reinkarnationstherapie / Rückführung etc. Es gibt immer Menschen, die Dir helfen können und werden.

Wichtig ist zu verstehen, dass wir uns immer auf unsere Intuition verlassen können. Sie ist wie eine Alarmanlage in unserem Körper. Allerdings warnt sie uns nicht nur davor körperlichen Schaden zu nehmen, sondern auch seelischen. Denn unsere Intuition agiert aus unserem Unterbewusstsein heraus. Und wenn wir in einem anderen Leben ‚Schaden genommen‘ haben – in irgendeiner Art und Weise, und dies ist noch nicht geheilt worden, dann sitzt diese Erfahrung noch in unserem Energiefeld.
Möglicherweise kennst Du auch jemanden, bei dem dies so ist. Eine ‚unerklärliche‘ Eigenschaft oder Phobie. Bei Deinem Kind, einem Freund, Deinem Partner … dann habe bitte Verständnis. Zwinge eine Menschenseele zu gar nichts. Du darfst ihr helfen, wenn sie Deine Hilfe in Anspruch nehmen möchte. Jeder darf seine Themen annehmen, wie und wann er möchte.

Es gibt jedoch auch positive Erfahrungen, die sich in unserem Unterbewusstsein festgesetzt haben. Wenn Du Dich beispielsweise zu einem Land oder einer Stadt besonders hingezogen fühlst, und Du weißt eigentlich gar nicht warum, denn Du bist in Deinem jetzigen Leben noch nie dort gewesen. Und wenn Du dann eines Tages dort hinkommst, hast Du das Gefühl nach Hause zu kommen, dort hinzugehören. Möglicherweise hast Du auch ein Déjà-vu.
Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass Du an diesem Ort einmal gelebt hast und dort ein sehr glückliches Leben geführt hast. Es war ein so wundervolles Leben mit wunderschönen Erlebnissen, dass es sehr bedeutungsvoll war. Eine Möglichkeit ist auch, dass Du an eben diesem Ort sehr glücklich warst und ganz plötzlich aus dem Leben gerissen wurdest. Durch einen ganz unverhofften und plötzlichen Tod – in diesem früheren Leben.
Dies kann ein Grund sein, warum es Dich immer wieder dorthin zieht, dass es Dir leicht fällt, die Sprache zu lernen, mit den Menschen in Kontakt zu kommen etc. Vielleicht ziehst Du auch eines Tages dorthin …

In unserem Unterbewusstsein sind Schätze vergraben. Erfahrungen, die wir machen durften, schöne und auch negative Erlebnisse. (Hier geht es immer noch um Erfahrungen in früheren Leben!) Es hat uns zu der Menschenseele gemacht, die wir heute sind.

Aus der Dunkelheit ins Licht

‚Muss ich denn sterben, um zu leben?‘

Ein Satz aus dem Lied ‚Out of the dark‘ von Falco, der 1998 von uns gegangen ist. Wer kennt ihn nicht? Den Ausnahmesänger? Am 19.2.17 wäre Falco 60 Jahre alt geworden. Es wurde eine Dokumentation ausgestrahlt, die ich mir angesehen habe. Ich fand sie – in mehrfacher Hinsicht – sehr interessant.
Und seitdem … sorgen die Engel dafür, dass ich diesen Satz im Kopf habe … und ich fragte warum?
Die Engel baten mich, darüber zu schreiben, dass es immer einen Weg gibt – einen Weg von der Dunkelheit ins Licht. ‚Out of the dark, into the light.‘

Egal in welcher Situation Du Dich befindest, egal, was Du durchgemacht hast, es gibt immer einen Weg, eine Lösung für Deine Herausforderung. Ich mag das Wort ‚Problem‘ nicht, denn Probleme sind Herausforderungen, die wir meistern dürfen und meistern können!
Das Wort Problem baut einen riesigen Berg vor Dir auf, den Du kaum zu überwinden glaubst. Ab heute tauschst Du das Wort ‚Problem‘ mit dem Wort ‚Herausforderung‘, und Du wirst sehen, wie sich Deine Sichtweise, Dein Empfinden, Dein Gefühl verändern werden. Du wirst zuversichtlicher und mutiger sein.
Für die Lernaufgabe, die Du Dir ausgesucht hast, besitzt Du auch alle Mittel in Dir, die Du zum meistern dieser Aufgabe benötigst.
Wenn Du Dir dessen bewusst bist und darauf vertraust, dann weißt Du, dass Du aus jeder Dunkelheit heraustreten kannst. Du kannst Dich aus jeder Situation befreien. Wichtig ist, Dich niemals zeitlich zu begrenzen. Alles hat seine Zeit, und wenn Du die Engel bittest, Dir zu helfen, z.B. in den nächsten drei Monaten eine neue Arbeitsstelle zu bekommen – weil Du entweder im Moment keine Arbeit hast oder bei Deiner jetzigen Arbeitstelle unglücklich bist – und dies klappt nicht, dann hadere nicht mit dieser Situation. Sei nicht enttäuscht und gib auch nicht auf, sondern wisse, dass es seinen Grund hat, den Du vermutlich jetzt noch nicht kennst. Es wird etwas besseres kommen. Und wenn Dein ‚Wunsch‘ in Erfüllung gegangen ist, wirst Du auch den Sinn dahinter verstehen.
Oder Du steckst in einer Partnerschaft, die Dir nicht mehr gut tut. Du weißt es, Du möchtest Dich befreien, doch Du hast das Gefühl, Du schaffst es nicht. Du bist gefangen in der Dunkelheit. So vergehen Tage, Wochen, Monate und manchmal Jahre. Rede Dir bitte niemals ein, dass Du zu alt für etwas bist oder das Du es nicht schaffst.
Du kannst es schaffen und zu alt bist Du für gar nichts. Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, dann weißt Du, dass dies nur Ausreden sind.
Du weißt, was Du möchtest, und Du weißt, welches Gefühl Du hast. Achte auf Deine Intuition, so kannst Du in Deine Erkenntnis gelangen. Du verstehst, warum Du in dieser Partnerschaft ‚feststeckst‘ und was es Dir aufzeigen möchte. Dann kannst Du von der Dunkelheit ins Licht treten.

Und die Engel helfen Dir mit Freuden dabei. Du brauchst sie nur zu rufen, und Du bekommst alles zur Verfügung gestellt und alle Antworten und Hinweise, die Du zur Bewältigung Deiner Herausforderung brauchst. Manchmal ist es wohl so, dass Du Dich vielleicht im Stich gelassen fühlst, weil Du nicht so geholfen bekommst, wie erhofft / erwartet. Doch sei Dir sicher, die Engel helfen immer. Wenn Du ihnen die Erlaubnis dazu gibst, Dir helfen zu dürfen, dann werden sie das tun.
Sie führen Dich zu vielleicht zu Menschen, die Dir Helfen können oder sie sorgen dafür, dass Du in bestimmte Situationen kommst, um etwas zu erkennen.
Es ist Deine Entscheidung zu handeln. Und es ist Deine Entscheidung, wann Du handelst! Jede Menschenseele hat ihre eigene Zeitqualität. Vergleiche Dich auch mit niemanden. Nur weil eine andere Person vor Dir eine Arbeitstelle findet oder einen neuen Partner hat, bedeutet das nicht, dass Du aufgeben sollst.

Du ‚musst nicht sterben, um zu leben‘. Du bist jetzt hier auf der Erde um zu leben. Du bist eine mutige Seele, die sich entschieden hat zu inkarnieren. Vergiss das niemals!

Parallele Dimensionen

Was wäre wenn … ?

Wie oft fragen sich die Menschen das wohl?
Wie oft stellst Du Dir diese Frage?
‚Was wäre wenn ich damals mein Kind nicht zur Adoption freigegeben hätte?‘
‚Was wäre wenn ich damals besser aufgepasst hätte? Dann hätte ich keinen Unfall gehabt und Dich im Krankenhaus nie kennengelernt..‘
‚Was wäre wenn ich viel früher den Mut gehabt hätte ihn zu verlassen. Wie wäre mein Weg dann verlaufen?‘
‚Was wäre wenn ich damals im Bett geblieben wäre, anstatt mit einer Erkältung zu dem Vortrag zu gehen? Ich hätte den entscheidenden Buchtipp, der mich auf einen anderen beruflichen Weg geführt hat, gar nicht bekommen.‘
‚Was wäre wenn … ?‘

Die logische Antwort ist: ‚Dann wärst Du jetzt nicht da, wo Du jetzt bist. Du würdest das Leben nicht Leben, dass Du jetzt lebst. Wofür DU Dich jedoch entschieden hast. DU JETZT HIER!
In einem parallelen Universum bist Du möglicherweise im Bett geblieben, hast Dein Kind behalten, hattest Du keinen Unfall und Du hattest früher den Mut Deinen Partner zu verlassen.
In dieser Dimension lebst Du dann ein anderes Leben, es ist eine andere Wirklichkeit.

Fast jeder Mensch steht in seinem Leben einmal, zweimal, dreimal … vor einer Entscheidung, die es ihm nicht leicht fällt zu treffen. Ein Scheideweg im Leben.
Es ist egal, ob Du Dich zwischen zwei Männern / Frauen entscheidest oder ob es sich um eine berufliche Entscheidung handelt. Fahre ich nach Norden in den Urlaub oder nach Süden? Oder biege ich an der Kreuzung links oder rechts ab?
Doch heute möchte ich nicht über ‚kleine‘ Entscheidungen schreiben, die wir im tagtäglichen Leben treffen, sondern um weitreichende Entscheidungen, die unser ganzes Leben beeinflussen – unseren weiteren Lebensweg.
(Doch da dieses Thema sehr sehr komplex ist, werde ich noch einmal zu gegebener Zeit darauf zurückkommen.)

Stelle Dir folgendes vor: Deine Ursprungsseele ist eine Wurzel, daraus wächst ein Baum. Der Stamm ist Deine Persönlichkeit. Nun gibt es Zweige und Äste. Und jeder Zweig steht für einen Lebensweg, den die Persönlichkeit – also Du – einschlagen kann. Welchen Weg Du gehst, wohin Du Deine Energie lenkst, ist Deine freie Entscheidung. Wie Du Deine Herausforderungen und Aufgaben für Dein jetziges Leben meisterst und ob Du sie überhaupt annimmst, entscheidet Deine Persönlichkeit. Und Du kannst Deinen Lernprozess natürlich auch auf unterschiedliche Art und Weise erlernen.
Du kannst einem kleinen winzigen Zweig (ein bestimmter Lebensweg), der zu Beginn Deiner Geburt, noch keine große Bedeutung hat, so viel Energie schenken und Dich darauf konzentrieren und dafür entscheiden, dass er zu einem großen Ast wird.

Ein Beispiel: Christopher* ist verheiratet, hat zwei kleine Kinder und ist sehr erfolgreich in seinem Beruf. Er ist Leiter einer Marketingabteilung einer großen Firma. Eines Tages bekommt er ein lukratives Angebot. Er bekommt die Möglichkeit nach Amerika* zu gehen, um dort an einem neuen Projekt mitzuwirken. In einer Führungsposition mit noch weiteren Aufstiegsmöglichkeiten.
Nach einigen Überlegungen und Gesprächen mit seiner Frau, die nicht bereit ist, ins Ausland zu gehen, entscheidet sich Christopher* gegen dieses Angebot und für seine Familie.
Da Christopher* innerlich sehr zerrissen war, ist es sehr wahrscheinlich, dass es eine Dimension gibt, in der er das Angebot angenommen hat.
In dieser physischen Welt hat er abgelehnt, ist dennoch beruflich aufgestiegen, jedoch nicht so, wie er es im Ausland gekonnt hätte. Seine Ehe wurde 7 Jahre später geschieden. Er lernte eine andere Frau kennen, in derselben Firma, in der er arbeitete. Er wurde in eine andere Filiale versetzt und dort lernten sie sich kennen. Heute sind sie glücklich verheiratet. Und als Christopher* wieder die Möglichkeit hatte ins Ausland zu gehen, sind sie gemeinsam weggezogen. Und wenn er zurückdenkt und sich fragt: ‚Was wäre, wenn ich damals nach Amerika* gegangen wäre, wo wäre ich wohl heute?‘, antwortet seine Frau: ‚Nicht bei mir.‘

Was wieder neue Fragen aufwirft. Wo wäre seine Frau heute? Wären sie sich sowieso irgendwann und irgendwo begegnet? Auf anderem Weg? Oder hätte es für sie dann einen anderen Lebensweg gegeben? In der Dimension, in der Christopher* nach Amerika* gegangen ist, hat auch sie einen anderen Lebensweg eingeschlagen.

Parallele Wirklichkeiten finden in einer anderen Dimension statt, doch sie sind genauso real und physisch wie diese. Du kannst Dein anderes ‚Ich‘ fühlen und spüren. Ihr seid verbunden, denn es ist ein Teil der Ursprungsseele. Manchmal träumst Du davon. Es gibt Meditationen und Übungen, in denen Du Dich verbinden kannst, wenn Du dies möchtest. Es gibt Experten, die sich damit beschäftigen und die hier helfen können. Auch in der Hypnose ist dies möglich.

Es gibt nicht nur ein Universum. Der Verstand konzentriert sich auf das, was er ‚begreifen‘, sehen und logisch erklären kann. Doch unser Verstand kann nicht das Ausmaß erkennen, dass uns umgibt. Energie – ohne Zeit und Raum.

* Name und Land geändert