Die ‚Zeit‘, in der wir ‚jetzt‘ leben

Wenn du zu den Menschen gehörst, die abwarten oder aussitzen wollen, die ihrem Gegenüber so viel Macht über sich einräumen, wird sich die Seele nicht in ihrem Sein erfahren können. Jedenfalls nicht solange du in diesem Modus bleibst.

Denn die Angst überwiegt, Emotionen und Impulse werden unterdrückt.

Wenn du deine Entscheidungen aus Überzeugung triffst, ist alles gut, dann gehört es zu deinem Seelenplan und du möchtest eine dementsprechende Erfahrung machen. Dann ist für dich gesorgt, du bist behütet, du erkennst und fühlst die Anbindung nach oben. Du bist in der Gewissheit, dass dir nichts geschehen kann und du immer die Lösung – die immer da ist! – erkennst.

Wenn du jedoch aus Ängsten, Zweifeln und der Illusion der Eingeschränktheit handelst, wie willst dann Erwachen und dich in deinem Sein erfahren?

Du blockierst dich selbst, womöglich kreierst du damit eine ‚Krankheit‘. Denn dein physischer Körper reagiert. Und schon wird etwas ‚physisches‘ diagnostiziert, dass dir wiederum Sorgen bereitet. Und so rutschst du von einer Angst in die Nächste.

Du bist völlig blockiert, um zu erkennen, dass du sofort – mit einem Schlag, von jetzt auf gleich – alles be-reinigen kannst. Die Anbindung nach oben ist immer da, nur fühlst du sie nicht immer. Doch es ist dein Job, dass die Verbindung immer im Fluss ist. Dafür bist DU zuständig.

Der Mensch blockiert sich mit Vorliebe selbst.

Und durch diese Zeit, durch die wir alle gehen dürfen, werden die Programme aktiviert, die sich ‚angesprochen‘ fühlen.

Und: Es ist die perfekte Zeit, um sich zu erfahren. Warum?

Weil genau das nun von außen angesprochen wird, dass dich immer in der Matrix der Illusion gefangen hielt.  Sehr viele Menschen haben in den Genen: Not, Hunger, Opferhaltung, Folgen, eingeschränkt sein  … usw.  Das ist der Grund, warum wir durch diese Zeit gehen! Nur so, kann ein Wandel stattfinden!

Jeder Mensch hat andere Programme, daher reagiert jeder Mensch anders auf die Situation, in der wir uns alle befinden. Es ist deine Entscheidung und auch deine Verantwortung dir selbst gegenüber, zu dir selbst zu stehen. Dich dir selbst und somit dem Außen zu stellen. Es ist deine Entscheidung, ob und wenn ja, wie viel Macht du anderen Menschen gibst. Deinem Chef / deiner Chefin, deinem Partner / deiner Partnerin, Politikern, Ärzten usw.

Wenn du jetzt erkennst, dass du Schöpfer bist, deine Ur-Kraft nie verloren ging, sondern sie (nur) unterdrückt war, dann bist du einen wesentlichen Schritt weiter. Du musst dir nichts zurückholen, was niemals weg war, du darfst es wieder zu- und herauslassen.

Aktivierst du dies in dir, agierst du anders, lässt du ‚das Leben im Fluss‘, dann wird sich sofort etwas verändern. Natürlich! Denn hier greift das Gesetz der Resonanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.