Energie-Übertragung am 31. Oktober 2020

Ich werde es diesmal so machen, dass ich um 13 Uhr beginne. Ich werde für das Kollektiv wirken. Mit Meister St. Germain, der bei der gesamten Transformation unterstützt. Ebenso mit Erzengel Raphael. Beide werden dich den ganzen Tag begleiten. Wenn du es zulässt! Auch haben sich Seelen angekündigt, die uns besuchen und helfen möchten. Vielleicht bekommst du ja Besuch von einer Seele … einen wichtigen Hinweis … lass dich überraschen. Erwarte nichts, sondern sei offen für das, was kommen möchte … Ich werde immer wieder bis zum Abend in die Energien eintauchen. Es ist egal, wann du die Energie-Meditation eintauchst … sie wirkt sofort.

🤍 Vollmond und Samhain 🤍
Ein Zyklus endet. Die letzten 10 Tage hat sich mächtig was getan. Bewusst und unbewusst ist alles Mögliche passiert. Der physische Körper kommt kaum hinterher … aufzuzeigen, was im Energiesystem durcheinander wirbelt. Träume, tiefer Schlaf oder Schlaflosigkeit, Themen und tiefe versunkene Strukturen schwappten an die Oberfläche …

In dieser Energie-Übertragung geht es darum, dass du dich einfach in dich selbst fallen lassen darfst. Es wird darum gehen, dass du dich selbst spüren darfst. DICH, dein Sein, dass DU bist! Nackt, offen, bedingungslos, rein und völlig natürlich. Ich werde zu deinem höchsten Wohl wirken, es wird nur das geschehen, dass die Seele zulassen möchte. Wenn du dabei bist, öffne dich bitte bedingungslos. Zünde eine helle Kerze an, setze dich bequem hin und erde dich. Richte deine Handflächen nach oben. Schließe die Augen und begebe dich in einen ruhigen Atemrhythmus. Visualisiere ein Zimmer. Du sitzt auf einem Stuhl und schaust auf … ja auf was? Das Zimmer hat nur 3 Wände, und du schaust auf etwas … Siehst du noch eine Wand oder Stäbe? Oder eine Wiese, ein Meer mit blauem Himmel? Siehst du Menschen oder Tiere? Einen Marktplatz oder einen Friedhof? Fühlst du dich gefangen oder frei und entspannt? Wirst du gelockt von jemandem oder etwas? ALLES ist möglich! Egal, was du wahrnimmst, es ist gut und richtig, wie es ist. Womöglich verändert es sich auch im Laufe der Zeit … Fühle einfach, was geschehen möchte. Alles, was hochkommt darf angenommen und gefühlt werden. Du musst nicht wissen, warum es so ist und woher es kommt. Lasse einfach nur zu, was geschehen möchte. Gefühle, Traurigkeit, Fröhlichkeit, Vorfreude, Wut, Enttäuschung, Angst … ganz egal … tauche hinein …

Bleibe so lange sitzen, bis die ‚Welle der Emotionen‘ vergangen ist und du das Gefühl hast, sie ist vorübergeschwappt. Wie hat sich das Zimmer und die Aussicht verändert?
Ich wünsche dir eine wundervolle und befreiende Erfahrung und Erkenntnis. 🙏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.