Neue Zeiten brechen an

Ihr lieben Menschenseelen,
die geistige Welt hat Dir jetzt so viel zu sagen. Deine Engelgruppe ist um Dich herum, Erzengel sind da. Sie alle puschen, schubsen und ziehen Dich voran. Denn sie wollen Dir helfen, aus dem wattegefüllten Raum zu kommen, in dem Du Dich befindest.
Viele Menschen wurden in den letzten Wochen mit etwas konfrontiert, dass sie innehalten ließen.
Viel ist passiert, und dann ist wieder gar nichts passiert. Und die Richtung, die eingeschlagen wurde, hat Dich ein wenig verwirrt?
All das hatte seinen Grund! Du wurdest quasi geprüft, wo Du stehst. Und dann kam ein mächtiger Energiewirbel und hat ‚ausgefegt‘.
Nenne es einen Frühjahrsputz.
Sehr viele Menschen haben sich zurückgezogen – bewusst und unbewusst – sie haben sich verändert – bewusst und unbewusst – denn es findet ein Prozess statt. Und wenn sich eine Person in Deinem Umfeld verändert (hat), dann hat dies unweigerlich auch etwas mit Dir zu tun. Frage nicht bei der Person nach, sondern schau Dir den Spiegel an! Was für ein Thema löst es bei Dir aus?
2017 war für sehr viele ein schwieriges Jahr, doch nun wird es leichter werden. Das Venusjahr kann Dir so viel bringen, wenn Du es zulässt. Wenn Du Dich für die ‚Aufräumarbeiten‘ öffnest.
Denn jedes noch so kleine Krümelchen ‚Hindernis‘ in Deinem Energiefeld, in Deiner DNA wird angestupst und hervorgekramt.
In dem benebelten Raum, in dem vielleicht auch Du steckst, kommt nun allmählich Licht hinein. Immer wieder erscheinen Öffnungen für Dich, die Dir einen Weg nach draußen ermöglichen.
Doch Vorsicht, wenn Dir diese ‚Hilfe‘ nicht passt oder gefällt und Du willst partout an einer anderen Stelle nach draußen treten, so hilft es Dir überhaupt nicht, wenn Du an die Innenwand der Watte boxt. Du bekommst an dieser Stelle kein Loch hinein, um Dich zu befreien. Du tust Dir vielleicht nicht weh, doch es kostet Dich Energie. Dein Körper macht irgendwann schlapp, Du wirst verzweifelt und es dauert umso länger, bis Du den Weg nach draußen findest.
Bitte schau Dir die Öffnung an, in der jetzt klares, helles Licht scheint. Deine geistige Führung reicht Dir die Hand, ergreife sie und es wird so viel einfacher für Dich.
Und dies gilt für jede Menschenseele!
Und wenn Du jetzt sagst, ich sehe diese Hand nicht. Ich erkenne die Zeichen nicht, dann setze Dich nicht unter Druck.
Denn diese ‚Zeichen‘ müssen nicht unbedingt eine positive Nachricht sein, die ins Haus flattert, es kann ebenso eine Schwierigkeit sein, ein unangenehmes Gefühl, eine Situation, die Dich herausfordert. Doch genau DAS ist es, was Du Dir anschauen darfst. Genau die Richtung darfst Du laufen. Denn wenn Du Dir DAS anschaust, es annimmst und als ein Teil von Dir siehst, wirst Du bemerken, dass sich ganz plötzlich etwas verändert. Die Watte-Wand wird dünner …
Je mehr Druck Du Dir und anderen machst, umso mehr Du verstehen und kontrollieren möchtest, desto mehr wirst Du das Gefühl haben, in dieser Watte zu ersticken, den die Energien werden sich – um Dich! – wieder verdichten.
Gönne Dir Ruhe, gehe spazieren, setze Dich an ein Gewässer, wenn Du die Möglichkeit dazu hast oder entspanne einfach. Erwarte nichts, sondern schaue Dir Deine Situation in Ruhe an. Bitte um deutlichere Zeichen – um eine größere Öffnung sozusagen – und achte unbedingt auf Impulse.
Du bekommst Zeichen durch Gedanken und plötzliche Ideen. Doch sei gewiss, die Öffnungen sind da.

Ein Gedanke zu „Neue Zeiten brechen an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.