Vergebung

Vergeben und Verzeihen ist sehr wichtig für Deine spirituelle Entwicklung, Deinen Lebensweg, Deinen inneren Frieden und für Deine Bewusstseinsveränderung. Ohne Vergebung kann dies gar nicht stattfinden. Ohne Vergebung ist ein Leben in Leichtigkeit und Frieden nicht möglich.
Manchmal tun wir uns schwer damit, das ist menschlich. Eine andere Person hat Dir sehr weh getan, Dich verletzt, belogen und betrogen oder Dich aus- oder benutzt etc.
Wie kannst Du das jemals verzeihen?

Schaue Dir diese Situation genau an. Natürlich darfst und sollst Du wütend, traurig, enttäuscht und verletzt sein. Du sollst nichts unterdrücken. Du kannst Dich von der betreffenden Person zurückziehen oder die ungesunde Situation verlassen. Schreie Deinen Schmerz hinaus oder schlage auf ein Kissen ein. Alle Emotionen dürfen raus.
Verdränge nichts, nimm alles an.
Schaue Dir die Situation von allen Seiten an, aus jeder Perspektive.
‚Was ist da genau passiert? Wie konnte es dazu kommen? Was ist hier mit mir passiert? Was hat es für Gefühle in mir ausgelöst? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus?‘
Schaue tiefer, schaue hinter den Schleier.

Es wird eine Zeit brauchen, bis Du vergeben kannst. Dann darf Heilung geschehen. Der Schmerz, den Du empfindest darf heilen. Und dies geschieht mit den Augen der Liebe.
Solange Du daran festhälst, Dich immer wieder in negative Gedankenmuster verstrickst, die Situation nicht loslassen ‚willst‘, wirst Du blockiert sein. Zudem wird sich immer mehr von dem Aufbauen, worauf Du Deine Energie lenkst.
Es wird die Zeit kommen, an dem Du erkennst. Deine Wahrnehmung, Deine Sichtweise wird sich verändern. Und mit einer Bewusstseinsveränderung ist auch Verzeihen möglich. Je höher Du in Deiner Schwingungsfrequenz bist, umso leichter wird es Dir fallen, denn dann erkennst Du, dass diese vermeintliche ‚Verletzung‘ geplant war. Und zwar von Dir – von Dir und Deinem Gegenüber. Von allen Menschenseelen, die daran beteiligt sind.
Du verstehst das ‚Warum‘!
Der Verstand kann dies nicht begreifen, dass macht auch nichts. Ein tiefes Gefühl wird Dir das aufzeigen, was Du aus dieser Erfahrung lernen darfst. Und genauso sieht es die Liebe: als Lernerfahrung.
Was zeigt es DIR auf?
Du wirst in die Bereitschaft kommen, der betreffenden Person Licht und Liebe zu senden.

Ganz wichtig ist auch, Dir selbst zu vergeben. Sicher ist es auch Dir schon passiert, dass Du etwas getan hast, von dem Du hinterher gedacht hast: ‚Das hätte ich nicht tun sollen.‘ oder Du hast einen anderen Menschen verletzt.
Auch hier kannst Du hinterfragen, warum Du es getan hast. Dies setzt absolute Ehrlichkeit Dir selbst gegenüber voraus.

Vergeben, Heilung geschehen lassen, den Schmerz verarbeiten, Rachegedanken loslassen … Du musst dies nicht alleine schaffen. Die Engel helfen Dir dabei. Dir zu vergeben, einem anderen Menschen zu vergeben. Du kannst Erzengel Zadkiel um Hilfe bitten. Er wird Dir aufzeigen, ‚warum‘ dies geschehen ist und notwendig war. Weil es zu Deinem höchsten Wohl dient und wichtig für Deine Entwicklung ist. Ebenso hilft er Dir Mitgefühl zu empfinden und Dein Herz zu öffnen. Für Dich, für alle beteiligten Personen.

Rachegedanken hinterlassen Spuren in Deiner Aura, in Deinem Energiefeld. Es entstehen Blockaden, die sich in den Chakren festsetzen.

Je mehr Du mit Dir im Reinen bist, in Deinem inneren Frieden, umso leichter wird es Dir fallen – zu vergeben! Du kannst mit allem Deinen Frieden schließen – mit den Augen der Liebe!

‚… und vergib uns unsere Schuld, denn auch wir vergeben unseren Schuldigern …‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.